Elisabeth Raabe und Regina Vitali starten mit edition momente ab 2018 erweitertes Kalender- und Buchprogramm, aber ... Die Marke Arche künftig komplett unter dem Dach der W1-Media-Gruppe

Elisabeth Raabe und Regina Vitali

„Die Arche Kalender Verlag GmbH, Zürich-Hamburg, und die Verlegerinnen Elisabeth Raabe und Regina Vitali (Foto) beabsichtigen, im kommenden Jahr alle bisher im Bereich der Kalenderproduktion bestehenden Rechte zur Nutzung der Marke Arche auf die Arche Literatur AG, Zürich, und ihren Geschäftsführer Jan Weitendorf zu übertragen.“

Jan Weitendorf (Foto: Jan Kermes)

Dies teilen beide Unternehmen heute in einer gemeinsamen Presseerklärung mit. Weiter heißt es: „Damit würde die von beiden Verlagen vor zehn Jahren vereinbarte Zusammenlegung des Brands unter der Führung der W1-Media-Gruppe abgeschlossen sein. Die Arche Kalender 2018 sind nach wie vor über die Auslieferungen Prolit sowie Hain (Österreich) und AVA (Schweiz) zu beziehen.

Elisabeth Raabe und Regina Vitali werden in ihrem Verlag edition momente GmbH, Zürich-Hamburg, ein Kalender- und Buch-Programm für 2018 vorlegen. Jan Weitendorf beabsichtigt, Arche Kalender in verschiedenen Formen und Ausgaben in der Arche Literatur Verlag AG mit einem Kalenderprogramm ab 2019 weiterzuführen.“

Elisabeth Raabe und Regina Vitali hatten 2008 den Arche Literatur Verlag an die Verlagsgruppe Oetinger verkauft und den Arche Kalender Verlag weitergeführt. Jan Weitendorf war 2016 als Gesellschafter aus der Verlagsgruppe Oetinger ausgeschieden, hatte die Verlage Arche Literatur, Atrium und NordSüd von der Verlagsgruppe Oetinger übernommen und die W1-Media-Gruppe gegründet. Ab dem nächsten Jahr wird eine Klausel gültig, die 2008 beim Verkauf des Arche Literatur Verlags vereinbart wurde: Die Zusammenführung der Marken Arche Literatur und Arche Kalender.

Die neue Vorschau der edition momente wird in diesen Tagen im Handel eintreffen, darin befinden sich auch ein Jazz-Kalender mit Texten von Roger Willemsen und zwei Bücher: Kochbuch für die kleine alte Frau von Sybil Gräfin Schönfeldt sowie und diese Erfahrung habe ich nun auch gemacht. Texte zum Tod naher Menschen. Ab Januar reist dann das bewährte Vertreter-Team von Elisabeth Raabe und Regina Vitali mit dem neuen edition momente-Programm in die Buchhandlungen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.