Neue Literatur und anregende Gespräche Berlin: Programmvorstellung des Aufbau Verlags

Der Andrang war groß, als der Aufbau Verlag gestern Abend sein Frühjahrsprogramm in Berlin vorstellte. „So viele Gäste hatten wir noch nie“, freute sich Reinhard Rohn, Verlagsleiter atb und Rütten & Loening.

Auf der Gästeliste standen 175 Personen, darunter Pressevertreter, Autoren, Agenten und Übersetzer. Auch zahlreiche Buchhändler waren der Einladung in die Räumlichkeiten des Verlags gefolgt. Besonders begrüßte Rohn nicht nur die anwesenden Autoren des Verlags – etwa Olga Grjasnowa, Gregor Hens und Luba Goldberg-Kuznetsova – sondern auch Christoph Links, dessen Ch. Links Verlag Anfang des Jahres unter das Dach der Aufbau Verlagsgruppe wechselte.

Constanze Neumann und Reinhard Rohn

Reinhard Rohn, Aufbau-Programmleiterin Constanze Neumann und Anvar Čukoski, der das Imprint Blumenbar verantwortet, gaben in einer Tour d’Horizon Einblick in die Vielfalt der Neuerscheinungen.

Die Autorin und Fernsehköchin Sarah Wiener, die auf ihrem Biobauernhof in der Uckermark mehrere Bienenvölker hält, erzählte von ihren Erfahrungen mit den Bienen, die sie auch in ihrem Buch Bienenleben. Vom Glück, Teil der Natur zu sein verarbeitet hat, das am 15. März erscheint. Der Schauspieler Denis Abrahams machte mit einer kurzen Lesung neugierig auf Bridget Collins‘ Roman Die Verborgenen Stimmen der Bücher, in dessen Mittelpunkt ein junger Mann steht, der bei einer Buchbinderin in die Lehre geht.

Mit Helene Bukowski kam abschließend eine neue Stimme der Gegenwartsliteratur zu Wort. Sie wurde 1993 in Berlin geboren und studiert zurzeit Literarisches Schreiben in Hildesheim. Ihr Debüt Milchzähne erscheint ebenfalls am 15. März. Den Gästen legte Anvar Čukoski außerdem Der Sommer mit Pauline besonders an Herz. Der Roman des Franzosen Ivan Calbérac sei unterhaltsam und doch tiefgründig, sagte er. Bei Wein und Speisen tauschten sich die Buchhändler anschließend über die Verlagsprogramme aus und nutzen die Gelegenheit, sich mit den Autoren, Kollegen und Verlagsmitarbeitern auszutauschen.

ml

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.