Literaturpreise Klaus-Peter Wolf erhält »Krimi-Blitz« für den besten Krimi des Jahres 2010

Klaus-Peter Wolf

Der Ostfriesenkrimi ›Ostfriesensünde‹ von Klaus-Peter Wolf wurde von den Usern des Online-Krimiportals Krimi-Couch zum besten Krimi des Jahres 2010 gewählt.

Ein toller Erfolg für Klaus-Peter Wolf, der sich bei zwanzig nominierten Titeln auch gegen internationale Bestseller wie Jussi Adler-Olsen und Jo Nesbø durchsetzen konnte. Er ist aber Auszeichnungen gewöhnt: Seine Bücher und Filme wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Anne-Frank-Preis, dem Erich-Kästner-Preis und dem Magnolia Award Shanghai.

Die vollständige Ergebnisliste des Publikumspreises für Kriminalromane finden Sie http://www.krimi-couch.de/krimis/krimi-blitz-2010-ergebnis.html

Die Ostfriesenkrimireihe, die auf den ostfriesischen Inseln, in Norden, Aurich und Westerstede angesiedelt ist, hat sich mit mittlerweile 200.000 verkauften Exemplaren zu einem “echten Erfolg” entwickelt, wie Wolf sagt. Es liegt aber auch an seinem Autor, der immer engen Konatkt mit seinen Lesern pflegt (siehe SONNTAGSGESPRÄCH [mehr…]). In der Ostfriesenreihe im Fischer Taschenbuch Verlag sind erschienen: ›Ostfriesenkiller‹ (2007), ›Ostfriesenblut‹ (2008), ›Ostfriesengrab‹ (2009), ›Ostfriesensünde‹ (2010) und ›Ostfriesenfalle‹ (2011). ›Ostfriesenangst‹ wird im Februar 2012 erscheinen.

Die Hörbücher dazu sind bei JUMBO/GoyaLiT als Autorenlesungen erschienen. Das Audiobook „Ostfriesenfalle” ist seit März im Handel.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.