Eselsohr steht offenbar zur Disposition

Ina Nefzer, der Chefredakteurin des Eselsohrs, und der gesamten Redaktion wurde von Plöger-Medien, dem Verlag, in dem die Zeitschrift erscheint, aus betrieblichen Gründen zum 1. Juli gekündigt. Der Kündigung ging ein Kaufangebot voraus, das wegen der Höhe des Kaufpreises abgelehnt wurde. Auch in der aktuell schwierigen wirtschaftlichen Lage sei die Zeitschrift stabil geblieben, so Ina Nefzer. „Wir wissen im Moment nichts über die Zukunft des Eselsohrs zu sagen, hoffen aber sehr, dass die Zeitschrift weiterläuft.“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.