cbj stellt das Jugendbuchprogramm neu auf – mit dem Imprint cbt

Im Hause Random House hat der Verlag cbj sein Jugendbuchprogramm neu geordnet: Das Label cbt, das bereits im Taschenbuchprogramm als Jugendbuchmarke funktionierte, wird nun auf das Hardcover übertragen. Etwa sechs Titel sollen pro Programm erscheinen und in einem eigenen Vorschaukatalog präsentiert werden. Die Marke omnibus hingegen wird stillgelegt.

cbj habe im Segment Segment Jugendbuch in den vergangenen Jahren kontinuierlich zugelegt, erklärt Verleger Jürgen Weidenbach. Rechne man Ausnahmeerscheinungen wie „Harry Potter“ oder „Tintentod“ bei den Konkurrenzverlagen heraus, sei man mit Thienemann Marktführer im Jugendbuch.

„Unser Hardcover-Jugendbuch-Imprint cbt bekennt sich klar zur älteren Zielgruppe ab 13 Jahren und zu einem urbanen Zielpublikum“, erklärt Susanne Krebs, Programmleiterin Jugendbuch. cbj werde sich im Jugendbuch im Umkehrschluss stärker auf die Altersgruppe ab elf Jahren fokussieren und näher am klassischen Jugendbuch bleiben.

Mehr zum Startprogramm von cbt im Hardcover lesen Sie im aktuellen BuchMarkt-Special Junge Zielgruppe ab S. 82.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.