Sortimentsschwerpunkte Langendorfs Dienst: 40 Prozent vom Ladenumsatz im Netz vorbereitet?

Bei 23 Prozent der Käufe im stationären Handel informieren sich die Kunden vorher in einem Internetshop über die Ware, bei 12,5 Prozent auf der Internetseite desselben Anbieters, bei dem sie dann auch kaufen.

Das ist ein Ergebnis der Studie “Von Multi-Channel zu Cross-Channel: Konsumentenverhalten im Wandel”, die das ECC Handel am Institut für Handelsforschung zusammen mit einem Softwareunternehmen mit dem schönen Namen Hybris GmbH erarbeitet hat.

Aber Vorsicht, der Teilnehmerkreis der Umfrage ist vorselektiert. Befragt wurden 1007 Internetnutzer und zusätzlich 500 Nutzer von Smartphones, jenen Geräten, denen eine zunehmende Bedeutung beim Einkauf nachgesagt wird.

Bisher ist der Smartphone-Anteil am Handel, entsprechend der noch nicht vollständigen Verbreitung, überschaubar: 8,2 Prozent der stationären Käufe waren durch eine Information via Smartphone vorbereitet worden. Diese 8,2 Prozent müssen zu den 23 Prozent Online-Recherche addiert werden, das wären 31,2 Prozent der Käufe, und die stehen für 39,2 Prozent vom Umsatz. Was wohl auch den letzten stationären Händler von der Bedeutung eines gelungenen eigenen Internetauftritts überzeugen sollte. IfH-Geschäftsführer Kai Hudetz geht so weit zu sagen: “Es wird, abseits der Güter des täglichen Bedarfs, keinen Handel mehr ohne Internet geben.”

Das Umfrageergebnis stimmt übrigens nicht überein mit dem einer GfK-Untersuchung auf datenbasis 2009, nach der die online vorbereiteten und dann stationär realisierten Käufe deutlich mehr Umsatz ausmachen als umgekehrt (LD vom 09.11.2010). Laut der neuen ECC-Studie werden 30,8 Prozent der stationären Umsätze im Internetshop recherchiert, aber bei 31,2 Prozent der Umsätze von Online-Versendern haben die Kunden vorher im Laden gestöbert.

Mehr über die Studie, die Sie für 300 Euro kaufen können, erfahren Sie unter dem unten stehenden Link. Dort finden Sie auch ein Beispiel-Schaubild, an dem Sie mal Ihre Intelligenz und Konzentrationsfähigkeit testen können.

ECC-Handel

www.langendorfs-dienst.de

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.