John Burnside im Mai auf Platz eins

30 Literaturkritiker nennen monatlich – in freier Auswahl – vier Buch-Neuerscheinungen, denen sie „möglichst viele Leser und Leserinnen“ wünschen, und geben ihnen Punkte (15, 10, 6, 3). Die Addition ergab für den Mai folgendes Resultat (in Klammern die Position der April-Bestenliste):

1. (2.) JOHN BURNSIDE: Lügen über meinen Vater**. Knaus. 73 Punkte

2. (4.) MICHEL HOUELLEBECQ: Karte und Gebiet*. DuMont. 55 Punkte

3. (5.) CLEMENS J. SETZ: Die Liebe zur Zeit des Mahlstädter Kindes**. Suhrkamp. 52 Punkte

4. (-) PETER HANDKE: Der Große Fall**. Suhrkamp. 43 Punkte

5. (8.-9.) PETER STAMM: Seerücken*. S. Fischer. 37 Punkte

6. (-) JOHN CHEEVER: Die Lichter von Bullet Park**. DuMont. 31 Punkte

7. (-) JULIAN SCHÜTT: Max Frisch*. Biographie eines Aufstiegs. Suhrkamp. 30 Punkte

8. (-) CHRISTIAN UETZ: Nur du, und nur Ich***. Roman in sieben Schritten. Secession. 28 Punkte

9. (10.-11.) RAHEL LEVIN VARNHAGEN: Rahel**. Ein Buch des Andenkens für ihre Freunde. Herausgegeben von Barbara Hahn. Wallstein. 23 Punkte

10.-12.
(6.) ABBAS KHIDER: Die Orangen des Präsidenten**. Edition Nautilus
. 22 Punkte
(-) PETER KURZECK: Vorabend**. Stroemfeld. 22 Punkte
(-)DAVID VANN: Im Schatten des Vaters**. Suhrkamp. 22 Punkte

*** (vermutlich) schwierigere Lektüre
** (vermutlich) mittelschwere Lektüre
* (vermutlich) leichtere Lektüre

Persönliche Empfehlung im Mai von Agnes Hüfner (Düsseldorf):
PIERRE MICHON: Die Grande Beune. Bibliothek Suhrkamp
„1961. Der Icherzähler ist 20 Jahre alt, Junglehrer in einem Provinznest am Ufer der Beune, in der Nähe der Höhlen von Lascaux. In der Erde die altsteinzeitlichen Felsmalereien, auf der Erde die Tabakverkäuferin, eine “Königin”, deren “Nylonstrümpfe meinen Geist erfüllten”. Michon erzählt die Geschichte eines von brutalen Sexualfantasien übermächtigten Mannes.“

Diskussionssendung zur „Bestenliste“ im Hörfunk:
SWR2 Literatur
: Dienstag, 3. Mai um 22.05 Uhr; über Bücher der Mai-Bestenliste diskutieren
Martin Ebel und Jens Jessen, Moderation: Hajo Steinert

Literatur im Fernsehen:
Donnerstag, 5. Mai um 23.45 Uhr im SWR Fernsehen
Sonntag, 22. Mai um 10.15 Uhr in 3sat
„Literatur im Foyer“ mit Thea Dorn, Gäste: Joachim Meyerhoff, Susanne Schädlich

Donnerstag, 26. Mai um 23.45 Uhr im SWR Fernsehen
Sonntag, 29. Mai um 10.15 Uhr in 3sat
„Literatur im Foyer“ mit Thea Dorn, Gast: Alfred Grosser

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.