Im Oktober auf Platz 1: Jenny Erpenbeck

30 Literaturkritiker nennen monatlich – in freier Auswahl – vier Buch-Neuerscheinungen, denen sie „möglichst viele Leser und Leserinnen“ wünschen.

1. JENNY ERPENBECK: Aller Tage Abend
(4.) Roman. Knaus Verlag, 285 Seiten, € 19,99** (CHF 28,50)
ISBN: 978-3-8135-0369-2

2. STEPHAN THOME: Fliehkräfte
(-) Roman. Suhrkamp Verlag, 474 Seiten, € 22,95** (CHF 32,90)
ISBN: 978-3-518-42325-7

3. A. L. KENNEDY: Das blaue Buch
(-) Roman. Übersetzt aus dem Englischen von Ingo Herzke.
Carl Hanser Verlag, 368 Seiten, € 21,90** (CHF 29,90)
ISBN: 978-3-446-23981-4

4. GAITO GASDANOW: Das Phantom des Alexander Wolf
(-) Roman. Übersetzt aus dem Russischen von Rosemarie Tietze.
Carl Hanser Verlag, 192 Seiten, € 17,90** (CHF 25,90)
ISBN: 978-3-446-23853-4

5. ALAIN CLAUDE SULZER: Aus den Fugen
(-) Roman. Verlag Galiani Berlin, 231 Seiten, € 18,99** (CHF 27,90)
ISBN: 978-3-86971-059-4

6. RAYMOND ROUSSEL: Locus Solus
(-) Roman. Aus dem Französischen übersetzt von Cajetan Freund.
Die Andere Bibliothek, 487 Seiten, € 34,00*** (CHF 45,90)
ISBN: 978-3-8477-0329-7

7.-8. WOLF HAAS: Verteidigung der Missionarsstellung
(2.) Roman. Verlag Hoffmann und Campe, 239 Seiten, € 19,90** (CHF 31,90)
ISBN: 978-3-455-40418-0

(-) MARTIN WALSER: Das dreizehnte Kapitel

Roman. Rowohlt Verlag, 272 Seiten, € 19,95** (CHF 28,50)
ISBN: 978-3-498-07382-4

9. LJUDMILA ULITZKAJA: Das grüne Zelt
(-) Roman. Übersetzt aus dem Russischen von Ganna-Maria Braungardt.
Carl Hanser Verlag, 592 Seiten, € 24,90** (CHF 34,90)
ISBN: 978-3-446-23987-6

10. BODO KIRCHHOFF: Die Liebe in groben Zügen
(-) Roman. Frankfurter Verlagsanstalt, 670 Seiten, € 28,00** (CHF 38,50)
ISBN: 978-3-627-00183-4

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.