KrimiZEIT: Die zehn besten Krimis des Jahres

Heute hat die ZEIT wieder die zehn besten Krimis des Jahres veröffentlicht – sie wird auch in den Literatursendungen des NordwestRadios vorgestellt. Die drei besten Krimis des Jahres 2012 sind:

Fred Vargas: Die Nacht des Zorns (Aufbau)
Helon Habila: Öl auf Wasser (Das Wunderhorn)
Donald Ray Pollock: Das Handwerk des Teufels (Liebeskind)
Gefolgt von
Peter Temple: Tage des Bösen (C. Bertelsmann)
Sara Gran: Die Stadt der Toten (Droemer)
Friedrich Ani: Süden und das heimliche Leben (Knaur)
Merle Kröger: Grenzfall (Argument/Ariadne)
Mike Nicol: Payback (btb)
Tana French: Schattenstill (Scherz)
Robert Littell: Philby. Porträt des Spions als junger Mann (Arche)

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.