Die monatliche Sachbuch-Bestenliste für Die Welt, WDR 5, Neue Zürcher Zeitung und ORF-Radio Österreich 1 Das sind die besten zehn Sachbücher im Juni

Hier die monatliche Sachbuch-Bestenliste, die eine Jury jeden Monat für Die Welt, WDR 5, Neue Zürcher Zeitung und ORF-Radio Österreich 1 erstellt:

  1. Mary Beard: Frauen und Macht. Ein Manifest. Übersetzt von Ursula Blank-Sangmeister, S. Fischer Verlag, 112 Seiten, € 12,00
  2. Tilman Nagel Was ist der Islam? Grundzüge einer Weltrevolution, Duncker & Humblot, 695  Seiten, € 39,90
  3. Walter Isaacson:  The Innovators. Die Vordenker der digitalen Revolution von Ada Lovelace bis Steve Jobs. Aus dem Amerikanischen übertragen von Susanne Kuhlmann-Krieg, C. Bertelsmann Verlag, 638 Seiten, € 26,00
  4. Thea Dorn: deutsch, nicht dumpf. Ein Leitfaden für aufgeklärte Patrioten, Knaus Verlag, 334 Seiten, € 24,00

5.-6.  Govert Schilling: Einsteins Ahnung: Das Rennen um den Nachweis der Gravitationswellen. Übersetzt von Karsten Petersen, Piper Verlag, 432 Seiten, € 24,00

    Raoul Schrott: Politiken & Ideen, Carl Hanser Verlag, 254 Seiten, € 23,00

  1. Hans Belting/Andrea Buddensieg: Ein Afrikaner in Paris. Léopold Sédar Senghor und die Zukunft der Moderne, C. H. Beck Verlag, 287 Seiten, € 28,00
  2. Bernhard Pörksen: Die große Gereiztheit: Wege aus der kollektiven Erregung, Carl Hanser Verlag, 256 Seiten, € 22,00
  3. Stephan Schulmeister: Der Weg zur Prosperität, Ecowin Verlag, 480 Seiten, € 28,00
  4. Dieter Gerten:Wasser: Knappheit, Klimawandel, Welternährung, C. H. Beck Verlag, 207 Seiten, € 14,95
  • Besondere Empfehlung des Monats Juni von Prof. Michael Hagner (eth Prof. Wissenschaftsforschung an der Eidgenössischen Hochschule Zürich): Birgit Schneider, Klimabilder: Eine Genealogie globaler Bildpolitiken von Klima und Klimawandel, Verlag Matthes & Seitz, 300 Seiten, € 30,00

 

Die Jury: Tobias Becker, Der Spiegel; Kirstin Breitenfellner, Falter (Wien); Peter Ehmer, WDR 5; Dr. Eike Gebhardt; Daniel Haufler, Berlin; Prof. Jochen Hörisch, Universität Mannheim; Günter Kaindlstorfer, Wien; Dr. Otto Kallscheuer; Petra Kammann, FeuilletonFrankfurt; Elisabeth Kiderlen; Jörg-Dieter Kogel; Prof. Dr. Ludger Lütkehaus; Prof. Dr. Herfried Münkler, Humboldt Universität zu Berlin; Marc Reichwein, DIE WELT; Thomas Ribi, Neue Zürcher Zeitung; Prof. Dr. Sandra Richter, Uni Stuttgart; Wolfgang Ritschl, ORF Wien; Florian Rötzer, Telepolis; Dr. Frank Schubert, Spektrum der Wissenschaft; Norbert Seitz; Prof. Dr. Joachim Treusch, Jacobs-University, Bremen; Dr. Andreas Wang; Michael Wiederstein, Schweizer Monat; Prof. Dr. Harro Zimmermann; Stefan Zweifel, Schweiz

Kommentare (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.