Heinold mit Maibowle

Im nachfolgenden Text verbergen sich drei erfundene Personen, 14 Autoren, zwei autorennahe Frauen, ein Verleger, ein Comedian sowie neun Buchtitel. Achtung: Zwei der fiktiven Personennamen sind zugleich Buchtitel und einer der Autorennamen bezeichnet zwei ganz verschiedene deutsche Erzähler.

Wer die Aufgabe richtig löst, hat neun Titel und 21 Personen erkannt. Aber nehmen Sie es sportlich: Der Buchpreis wird diesmal unter allen Einsendern verlost, auch wenn sie nur auf einen Teil der Nennungen kommen.

Rühm Korff und tadle Palmström nicht!
Ratz, natz, die Muscheln kalken.
Penn* nicht so weiter, kleiner Wicht.
Soll Otto dich verwaalken?

Das walsert hin, das walsert her.
Nun will der Lenz uns grüßen.
Und nicht vergessen, bitte sehr:
Gras(s) zählt zu den Gemüsen.

Suleyken hier, Poenichen dort.
Bejauche die Levkojen!
Der Heinrich sagt kein einzig´s Wort.
Bangs „Mogens“ spricht man „mojen (s)“

Der „Mogens“ ist gar nicht von Bang:
Jens Peter ist sein Vater.
Ich ziehe dir die Ohren lang:
Strindberg macht sonst Theater.

Der Trakl-Schorch, man weiß es ja,
Der liebte seine Schwester.
Der Franz fuhr nach Amerika.
Sein Heizer trug Südwester.

Der Ledig war ein ledig`s Kind.
Der Ledig, nicht der and`re.
Wer weiß, was ich noch alles find,
Wenn ich nach Spa … hin wandr`re.

*sächsisch ausgesprochen

Heinold fragt: Welche Namen und Buchtitel sind in dem Text verborgen?

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.