Runde Geburtstage Ulrich Störiko-Blume (70)

Ulrich Störiko-Blume mit seiner Frau Monika – wenn er Wellen macht, dann richtig …

Vier Jahrzehnte war Ulrich Störiko-Blume in leitenden Funktionen bei führenden Kinderbuchverlagen (zuletzt bei Hanser). Gestern wurde der Jugendbuch-Experte 70 Jahre alt. Seinem Metier, besser gesagt wohl seiner Passion, ist er aber auch nach seinem Ausscheiden dort treu geblieben:

Seit 2015 betreibt er in München die ProjektAgentur, die Konzepte und Manuskripte vor allem im Bereich Kinder- und Jugendliteratur an Verlage vermittelt.  Außerdem schreibt er für uns und andere Fachpublikationen, ist Dozent bei der Buchwissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München und wirkt mit im Präsidium der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur.

Bis heute ist es sein Ziel, „sowohl Bücher zu machen, die viele junge Leser erreichen (ohne sich dabei an Trends anzubiedern), als auch solche, die neuen Autoren, Sicht- und Schreibweisen Chancen eröffnen. Jüngste Beispiele für letzteres, die Romane von Stepha Quitterer (Weltverbessern für Anfänger) und Johannes Herwig (Bis die Sterne zittern) – beide bei Gerstenberg. Jüngste Beispiele für ersteres: Ocke Bandixen schreibt mit Die Wunderstürmer (Loewe) eine erfolgreiche, aber völlig andere Art von Fußballbüchern. Alexia Meyer-Kahlen tut sich mit über YouTube bekannten Pferdemädchen zusammen und macht daraus tolle Romane bei Coppenrath.“

Bei ihm hat das früh angefangen: Die Welle, millionenfach verkauft und heute stark, hat er damals in Ravensburg gemacht. Die Titelidee und die ersten Bücher des Typs Die Insel der 1000 Gefahren stammen auch von ihm.

Ein wenig spüre ich, dass er dann doch etwas stolz darauf ist, was er mir auf mein Drängen dann doch erzählt: „Heute noch sind davon 47 Titel lieferbar. Und als wir mit dem Magischen Auge bei arsEdition völlig überraschend Millionen Bücher verkauften, konnte das zum Aufbau eines niveauvollen Kinderbuchprogramms genutzt werden. Mit unserem Angebot für Harry Potter  kamen wir damals bei cbj leider zu spät, aber einige Jahre lang hatten wir weltweit mit R.L. Stines Reihe Gänsehaut mehr Verkäufe als der verehrte Harry. Mit Ingo Siegner (Der kleine Drache Kokosnuss) hab ich den ersten Vertrag gemacht. Den Boje Verlag wieder zum Leben erwecken, war eine meine erfreulichsten Aufgaben. Das schönste schräge Buch, das ich je gemacht habe, ist Die Katzen von Kopenhagen von James Joyce mit Bildern von Wolf Erlbruch. Und im Scherz gesagt, aber wahr: Michel Krügers 17 Nobelpreisträgern bei Hanser konnte ich noch einen hinzufügen: Heinrich Böll mit Der kluge Fischer – seine legendäre Erzählung Anekdote zur Senkung der Arbeitsmoral ins Bild gesetzt von dem genialen Emile Bravo„.

Lieber Ulrich,

ich finde, da hast Du ganz schöne Spuren hinterlassen, Was sind das für tolle Fußabdrücke auf dem Boden der Kinder- und Jugendbuchlandschaft.  Ich gratuliere Dir von Herzen, in Dankbarkeit für so vieles, was Du für uns bei BuchMarkt gemacht hast.

Den Christian

Wer auch gratulieren möchte: us@stoerikoblume.de

Möchten auch Sie jemandem aus Ihrer Buchhandlung/Ihrem Verlag zum „Runden Geburtstag“ gratulieren? Dann mailen Sie uns einen kleinen Text und ein Foto des Jubilars/der Jubilarin: redaktion@buchmarkt.de, Stichwort: Runde Geburtstage

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.