Der Buchhändler liebt das Segeln, Reisen, Lesen und er ist Ehrenamtler aus Leidenschaft Thomas Wrensch (65)

Thomas Wrensch

Thomas Wrensch wird heute 65 Jahre alt. Angelika Busch gratuliert dem Buchhändler zum runden Geburtstag:

Familienunternehmen sind eine gefährdete Spezies. Es gehört Kraft, Mut, Verstand und auch ein wenig Glück dazu, sie über einen langen Zeitraum zu bewahren und weiter zu entwickeln. Das ist den Brüdern Thomas und  Joachim Wrensch in beispielhafter Weise gelungen. Dort wird unter Brüdern solange über alle Differenzen hinweg gesprochen, bis es passt. Basta! Der Gründer und Namensgeber Wilhelm Graff am 10. April 1867 hat sich sicher nicht vorstellen können, dass das Unternehmen im Jahr 2019 noch besteht.

Undenkbar auch, sein Lebenswerk durch einen Bombenangriff zerstört zu sehen und nicht in tiefster Verzweiflung zu verharren. Aufgeben gibt’s nicht! Wir brauchen doch eine Buchhandlung, die Schulbücher müssen ausgeliefert werden, die Kinder müssen wieder lernen! Großvater Johannes und Vater Jürgen haben jedenfalls den Wiederaufbau gemeistert und damit den zweiten Grundstein gelegt für das Unternehmen  Buchhandlung Graff.

Das Geburtstagskind Thomas buchstäblich war der geborene Buchhändler. Er trat mit der Geburt in das Unternehmen ein.  Nach Abitur, BWL Studium und grundsolider buchhändlerischer Ausbildung bei Osiander ist er dann am 1.5.1985 aktiv in das vom Vater geführte Unternehmen eingetreten und hat drei Jahre parallel mit ihm gearbeitet. Sofort nahm er Umstrukturierungen vor. Ab 1.1.1989  wurden die Brüder dann Alleingeschäftsführer. Und dann wurde erweitert auf 1000 qm Verkaufsfläche. Und weiter geht’s: diesmal  wurde umgezogen: in die heutige Adresse Sack 15. Das klingt im Rückblick alles so einfach…

Trotz der vielen  Ehrenämter- im Landesverband seit 1986, darunter vier Jahre als Schatzmeister und Stellvertretender Vorsitzender, dann ab dem Jahr 2000 sechs Jahre als Vorsitzender-  blieb ihm Zeit für die Familie, zum Reisen und Segeln, Lesen. Dazu kamen dann auch Funktionen  im Bundesverband, darunter im Sortimenterausschuss als Vorsitzender, in der Abgeordnetenversammlung, im Stiftungsrat des Friedenspreises, im Satzungsausschuss, im Sozialwerk als Schatzmeister. „ Ich habe durch die Arbeit im Verband mehr gewonnen, als an Zeit verloren“ – diese Aussage von ihm zeigt, wie wichtig ihm das Ehrenamt war.

Dass Thomas Wrensch mit vielen Ehrungen bedacht wurde, war da nur folgerichtig.  Die Goldene Nadel, die Perthes Medaille. Und auch das Unternehmen wurde auch vielfach ausgezeichnet, dreimal als Prädikatsbuchhandlung, zweimal Buchhandlung des Jahres sowie Deutscher Buchhandlungspreis des Bundes. Und wie wunderbar, dass Sohn Frederick die Geschäftsführung am 28.2.2019 übernimmt!

Wir lernten uns en passant 1995 kennen. Alles war noch nicht so rauschhaft, aber die neue Epoche war spürbar und ein anderer Geist zog in den Buchhandel: Globalisierung und Konzentration der Märkte, davon war deutlich die Rede. Zusammenschlüsse waren dann die Folge dieser Konzentrationen im Handel. So haben wir in den ersten Jahren unserer gemeinsamen Arbeit ab 2000 den Zusammenschluss mit Bremen vorbereitet, der 2007 vollendet wurde und später zum Nord Verband wurde.

Ab jetzt, lieber Thomas, wird es etwas Köstliches geben: Zeit. Für Reisen, für Muße, für Konzert- Theater und Opernbesuche, das Segeln und das Lesen. Und gar nicht zu vergessen, Zeit für die Familie- und vielleicht sogar für ein anderes Ehrenamt?

Herzlichen Glückwunsch und alles Gute, vor allem Gesundheit zum 65. Geburtstag und dem Eintritt ins Rentenalter, lieber Thomas!  Viel Freude bei der Gestaltung deines neuen Lebensabschnitts wünscht Dir von Herzen Angelika

Kontakt: twrensch@graff.de

Möchten auch Sie jemandem aus Ihrer Buchhandlung/Ihrem Verlag zum „Runden Geburtstag“ gratulieren? Dann mailen Sie uns einen kleinen Text und ein Foto des Jubilars/der Jubilarin: redaktion@buchmarkt.de, Stichwort: Runde Geburtstage)

 

 

 

 

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.