Bernhard Kellner über Michael Polizas "The World", das im XXL-Format bei teNeues erscheint „Ein wichtiges programmatisches Vermächtnis“

Michael Poliza ist nicht nur Weltenbummler, der insgesamt fast 170 Länder bereist hat, sondern ein Weltensammler. Bei teNeues erscheint nun nach vielen Jahren wieder ein Buch von ihm im XXL Format. The World  ist in unterschiedlichen Ausgaben als Special Edition, handsignierte Special Edition und Collector’s Edition in zwei Varianten erhältlich und zeigt meisterhafte Bilder des gefeierten Natur- und Landschaftsfotografen, aufgenommen auf dem gesamten Erdball. Wir sprachen mit Verlagsleiter Bernhard Kellner über das Großwerk, das für den Verlag eine besondere Bedeutung hat.

Bernhard Kellner: „Der überwiegende Teil der Bilder wurde noch nie veröffentlicht. Es ist eine einmalige Dokumentation entstanden über die Schönheit der Erde“

CvZ: Herr Kellner, bei teNeues erscheint nach vielen Jahren wieder ein Buch von Michael Poliza im XXL Format. Ist das für den Buchhandel überhaupt handelbar, ich denke an den Platzbedarf und hohen Preispunkt.

Bernhard Kellner: Sie haben Recht, das Buch ist groß (38 x 48 cm) aber nicht so groß wie seinerzeit. Eyes over Africa vom gleichen Autor was ein riesiger Erfolg war – auch in den späteren kleineren Formaten.  Wenn Sie die Flächenproduktivität vergleichen, liegen wir mit unserem relativ großen Buch mit 250 Euro gut im Rennen. Wir liefern übrigens ein freies Ansichtsexemplar: so ein opulentes Werk überzeugt spätestens dann, wenn man es vor sich liegen hat. Aber letzten Endes hat dieser Titel noch eine ganz andere Besonderheit.

Was ist so besonders an diesem Titel?

Vor zwölf Jahren überflog Michael Poliza den afrikanischen Kontinent und lieferte spektakuläre Luftaufnahmen aus dem Helikopter. Seitdem hat er (fast) alle der interessantesten Flecken unseres Planeten bereist und überflogen.

Es entstanden Bilder von allen Kontinenten, der beiden Polarregionen, Asien, Südamerika, Ozeanien –  der überwiegende Teil der Bilder wurde noch nie veröffentlicht. Es ist eine einmalige Dokumentation entstanden über die Schönheit der Erde. Es ist ein großes zeitgemäßes Projekt, in Zeiten einer sich dramatisch schnell verändernden Welt. Die Einzigartigkeit unseres Planeten festzuhalten und ihre Fragilität zu zeigen ist Michael Poliza wirklich gelungen.

Mir ist das Buch insofern ein persönliches Anliegen, da es ein Herzensprojekt unseres verstorbenen Verlegers Hendrik teNeues war, das wir zusammen mit seinem Freund und Starfotograf Michael Poliza entwickelt haben. Ein Stück weit ist es auch ein wichtiges programmatisches Vermächtnis.

Es gibt eine Reihe von Büchern zu dem Thema Erde und Natur von verschiedenen Verlagen.

Wir haben den Trend der Naturthemen (Flora, Fauna, Wasser, gefährdete Tierarten, Wälder, usw.) schon 2018 aufgegriffen und haben seither einige herausragende Titel im Programm, wie ich finde.

Unsere Herausforderung ist dabei bei teNeues, Bücher zu entwickeln, die die Menschen positiv zum Nachdenken anregen, in dem wir Ihnen die unfassbare Schönheit der Erde in Bildern zeigen und nicht Probleme in Buchform verkaufen. Je beeindruckender die Bücher sind, desto höher ist die Begeisterung für solche Themen. The World ist deshalb auch so spektakulär, weil die fantastischen Luftaufnahmen im großen Format erst so richtig wirken.

Wie sieht es aus mit Bildbänden? Hat das bildlastige Buch überhaupt noch eine Zukunft?

Ein klares ja. Die Marktzahlen der wichtigsten Player in unserem Segment sind 2019 im Vergleich zu 2018 lt. MC-Metis wieder spürbar gestiegen, so auch bei uns. teNeues hat in der Vergangenheit wie fast alle Verlage mit Bildbänden als ebook bzw. digitalen Content experimentiert: Erfolg überschaubar.

Um erfolgreich zu sein reicht es heute nicht mehr, einfach eine Reihe herausragender Fotos ohne Text zwischen zwei teure Buchdeckel zu packen. Die Chance des gut gemachten Coffetable-Book ist es, exzellent kuratierte Bilder mit der genau richtigen Menge an informativen Texten zu kombinieren. Stimmt diese Mischung und kommt dann noch eine optisch wie vor allem haptisch einzigartige Verpackung hinzu, gibt es nach wie vor genügend Kunden. Neben Blumen, Parfüm und Schokolade gehört das Buch immer noch zu den beliebtesten Geschenken.

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.