Runde Geburtstage Stephan Joß (60)

Stephan Joß (c) Christina Knecht

Heute wird Stephan B. Joß sechzig Jahre alt.  Ihm gratuliert Jo Lendle, sein Kollege in der Hanser-Geschäftsführung:

Stephan Joß feiert Geburtstag – und Kolleginnen und Kollegen vieler Verlage lassen ihn im Geiste hochleben. Dass er nahezu jedem Branchenbewohner ein Begriff ist, hat einen einfachen Grund: Ein solch berserkerhafter Einsatz für die Buchwelt an unterschiedlichsten Stellen bleibt niemandem lange verborgen, ob im Verwaltungsrat der VG Wort oder als Beiratsvorsitzender des Mediacampus, in seiner Zeit als Vorsitzender des Haushaltsausschusses des Börsenvereins oder als Sprecher des Bauausschusses für dessen neues Domizil, ob beim Vernetzen Gleichgesinnter oder beim beidhändigen Ziehen von allerlei Hintergrundfäden.

Dabei entstammt er ursprünglich gar nicht der Buchbranche. Allerdings bringt er eine Eigenschaft mit, die hier unabdingbar ist: das Erzählen. Wenn Stephan Joß von den Anfängen berichtet, aus seiner wilden Zeit als Mergers & Acquisitions-Berater mit all den Anekdoten, die auch hartgesottene Freunde literarischer Phantasie erstaunen, hört man ihm zu wie einem weitgereisten Ethnologen. Irgendwann entschied er, das Haifischbecken der Unternehmensberatung gegen den Whirlpool der Verlagswelt einzutauschen. Zunächst bei Urban & Schwarzenberg und nunmehr seit fast zwei Jahrzehnten bei Hanser, wo er sich als erstes den Umbau der Verlegervilla zum neuen Verlagsdomizil vornahm. Er machte sich vom Fleck weg unentbehrlich.

Es ist nicht möglich, von Stephan Joß zu reden, ohne über Intelligenz zu sprechen. Nicht nur über die klassische Variante, die rationale Souveränität mit Allgemeinwissen paart – es ist stets ein gutes Gefühl, einen potentiellen Telefonjoker in der Nähe zu wissen. Sondern ebenso über „Emotionale Intelligenz“, wie vor seiner und meiner Zeit einmal ein Hanser-Bestseller hieß. Stephan Joß ist bis obenhin angefüllt mit beidem. Zu erleben, wie ihm die emotionale Seite glückt, ist ein ganz besonderes Geschenk. Stephan Joß arbeitet, man kann es nicht einfacher sagen, gerne mit Menschen. Er ist ein begnadeter Ermöglicher und bringt mit, was neben Abwägen und Hinterfragen dafür notwendig ist: Zutrauen. Im Windschatten all seiner anderen Aktivitäten – zu denen neben einem ausfüllenden Beruf eine entzückende Familie, ein nicht minder entzückender Hund und eine eigentümliche Leidenschaft für den Golfsport gehören – hat er zuletzt eine Ausbildung zum Mediator gemacht, was nur insofern erstaunt, als man stillschweigend davon ausgegangen war, er hätte die Mediation erfunden.

Das sind gute Gründe zum Gratulieren. Seit ich bei Hanser bin, kann ich mir kaum vorstellen, ohne ihn zu arbeiten. Ohne sein Mitdenken, seine Schnelligkeit, ohne ihn jederzeit zu einer gedanklichen Sparringsrunde einladen zu können. Man sagt das so leicht: „begeisterungsfähig“ – dabei geht es ja nicht einfach um die Fähigkeit. Man muss sie auch ausleben.

Die Hanser-Kollegen wissen, dass Stephan Joß sich von guten Ideen nicht nur entzünden lässt. Mit seiner einmal entfachten Begeisterung steckt er andere mit an. Das geben wir heute zurück: Er lebe hoch!

Jo Lendle

Kontakt: Stephan.Joss@hanser.de

Möchten auch Sie jemandem aus Ihrer Buchhandlung/Ihrem Verlag zum „Runden Geburtstag“ gratulieren? Dann mailen Sie uns einen kleinen Text und ein Foto des Jubilars/der Jubilarin: redaktion@buchmarkt.de, Stichwort: Runde Geburtstage

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.