Paul Schönhuber (70)

Paul Schönhuber wird heute 70 Jahre alt.

Was der Ingolstädter Buchhändler geleistet hat, das wird an einem Rückblick auf wechselvolle Jahre deutlich, den Sie hier finden [mehr…], was ihn heute antreibt und welche Hobbies er hat, das finden Sie hier.

Er schreibt: „Es war eine der größten Zäsuren in meinem Leben, als ich mich entschloß,
die Buchhandlung nicht selbst weiterzuführen. Der Abschied hat mich fast umgebracht, aber das wirtschaftliche Überleben musste Vorrang haben. Es ist gekommen wie vorausgesehen: Hugendubel und Thalia sind mit je einem Aufwand von 2,5 Mio. Euro „aufgetreten“. Das wäre beim Festhalten tödlich gewesen.“

Nach einer für ihn schmerzhaften und langwierigen Umstellung auf das Privatleben ist er heute über seinen Entschluss glücklich: „Man ist ja anfänglich gar nicht in der Lage, die eigenen Interessen zum Tragen zu bringen, zu stark der depressive Zustand. Erst allmählich verbinden sich heilender Zeitabstand und Aktivierung und Zuwachsen schöner Tätigkeiten zu neuem Leben.“

Nun muss er „bereits wieder kleinlich einteilen, wieviel Zeit ich dem Lesen der SZ, dem Boule-Spiel, den ungelesenen Büchern, der Sauna, dem München-Bummel, Freunden und vor allem dem neuen, aufregenden Kleingewerbe „Antiquariat“ (s.o.) widme“. Seine Erfahrung, die er dabei gemacht hat: „Beim Internethandel mit alten Büchern gibt es fünf spannende Momente: den Moment der Trouvaille, die Wertermittlung durch Vergleich im Internet, die Erstellung des Angebotes im Internet, das dabei sich einstellende sich Verlieren im Inhalt des Buches und letztlich der Bestelleingang für ein Exemplar.“

Es tut ihm gut, „jetzt immer wieder von Mitarbeitern aus reinem Herzen zu hören, wie schön die gemeinsame Tätigkeit in der Buchhandlung war.“ Und sein Fazit: „Immer wieder würde ich so leben wollen: Beruflich selbständig, frei in der Handlung, dabei in Respekt vor Mitarbeitern, die dann auch für einen durch’s Feuer gehen. Und dabei unangepasst in allen Bereichen, den Hesseschen Eigensinn pflegend. Schön war’s – und schön ist’s. Was will man mehr?“

Lieber Herr Schönhuber: Wie schön, das zu hören. Ein Grund mehr, zum 70. zu gratulieren….“ Ihr CVZ.

Kontakt: schoenhuber@grasslweg.de

Möchten auch Sie jemandem aus Ihrer Buchhandlung/Ihrem Verlag zum „Runden Geburtstag“ gratulieren? Dann mailen Sie uns einen kleinen Text und ein Foto des Jubilars/der Jubilarin: redaktion@buchmarkt.de, Stichwort: Runde Geburtstage

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.