Wilhelm Eisenreich (60)

Wilhelm Eisenreich

Wilhelm Eisenreich wird heute 60 Jahre alt. BLV-Geschäftsführer Hartwig Schneider gratuliert seinem Programmleiter zum runden Geburtstag:

Das geht jetzt schon mehr als sein halbes Leben so: Immer wenn Wilhelm Eisenreich einen runden Geburtstag feiert, kann er gleichzeitig auf ein berufliches Jubiläum anstoßen. So wird der BLV-Programmleiter nicht nur am 3. September 60 Jahre alt, bereits am 1. August konnte er auf 35 Berufsjahre bei BLV zurückblicken. Damit ist er der (dienst-)älteste Mitarbeiter im Haus und für Generationen von Autoren DAS Gesicht des BLV schlechthin.

Ich habe ihn Anfang der 90er Jahre kennengelernt. Damals noch nicht als BLV-Geschäftsführer, sondern als Rechtsanwalt für den Bayerischen Bauernverband, dem Hauptgesellschafter des Verlages. Seit unserer ersten Begegnung beeindruckt mich „Der Ei“ – wie er hausintern genannt wird – mit seiner großen Sachkenntnis: In allen inhaltlichen Fragen rund um die Natur – was bei einem studierten Biologen, der leidenschaftlich Vögel beobachtet und Schmetterlinge züchtet, nicht verwundern mag.

Vor allem aber besitzt er ein unvergleichliches Wissen und Gespür, wie man gute Bücher macht. Denn das ist Wilhelm Eisenreich vor allem: ein hochkreativer, ideenreicher Büchermacher par exellence! Bestes Beispiel für sein verlagslebenlanges Credo, dass Naturführer nicht dem Fachmann, sondern dem Laien helfen und gefallen müssen, ist sein eigener mit Studienfreunden verfasster Titel „Der Tier- und Pflanzenführer für unterwegs“: 1988 erstmals erschienen, hat er sich seither in mehr als 20 Auflagen über zwei Millionen Mal verkauft und gehört damit zu den wichtigsten Büchern unserer Verlagsgeschichte.

Es ist nur ein Steinchen im Mosaik der Erfolge des „Ei“: 1974 als Lektor bei BLV beginnend, entwickelte er neben vielen Einzeltiteln absatzstarke Reihen wie die „Der BLV Naturführer, „blv garten plus oder die „Naturführer mit dem 3er-Check“. Ein besonderer Coup gelang ihm mit der Journalistin Marie-Luise Kreuter, die er für die blv-Gartenzeitschrift „kraut & rüben“ ins Haus geholt hatte. Mit ihr setzte er 1981 die Idee eines Gartenbuches zum natürlichen Gärtnern um: Anfangs noch als eigens erfundenes Kunstwort mit Bindestrich geschrieben, wurde „Der Biogarten“ rasch zum Gartenbestseller, mit dem der Begriff Einzug in die deutsche Sprache hielt. Frau Kreuters früher Tod im Frühjahr diesen Jahres war für Eisenreich daher ein schwerer persönlicher Verlust.

Zugleich fand er bei BLV sein größtes privates Glück: seine Frau Dorothee! Einst als Verstärkung fürs Lektorat engagiert, geben sie und die beiden gemeinsamen Kinder dem Programmleiter nun stets frische Kraft für den Verlagsalltag. Und so bleibt sein Leben auch in Zukunft eine enge Verknüpfung beruflicher wie persönlicher Ereignisse.

Lieber Wilhelm Eisenreich, ich gratuliere Ihnen nicht nur im Namen aller KollegInnen und AutorInnen herzlichst zu Ihren beiden Jubiläen, ich danke Ihnen gleichzeitig für Ihr erfolgreiches, jahrzehntelanges BLV-Engagement. Sie haben BLV wie kein Zweiter geprägt!

Kontakt: wilhelm.eisenreich@blv.de

Möchten auch Sie jemandem aus Ihrer Buchhandlung/Ihrem Verlag zum „Runden Geburtstag“ gratulieren? Dann mailen Sie uns einen kleinen Text und ein Foto des Jubilars/der Jubilarin: redaktion@buchmarkt.de, Stichwort: Runde Geburtstage

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.