Volker Neumann (70)

Volker Neumann

Volker Neumann wird heute 70 Jahre alt.

“70 Shades Of Grey” überschreibt Klaus Eck, verlegerischer Geschäftsführer der Verlagsgruppe Random House, seine Gratulation, die weit mehr ist: Er blättert damit ein spannendes Kapitel Verlagsgeschichte auf, das Volker Neumann entscheidend mitgestaltet und geprägt hat.

Ja – es sind nur die Haare – aber grau waren sie schon, als wir uns 1981 kennenlernten und ich zu den ausgebufftesten Kollegen stieß, die es wohl seinerzeit im (Taschenbuch-) Markt gab: Verleger Gerd Frederking, Hubert Grevenkamp, der Kaufmann und Volker Neumann, das Vertriebsgenie, nach seinen Stationen bei dtv und dann Südwest und nun bei Goldmann. Druckerschwärze hat er im Blut (nicht nur Michel Krüger!), Setzer gelernt, und in Sachen Typographie und Umschlaggestaltung hat so mancher Graphiker von ihm noch etwas lernen können…

Unfassbar, 70? Gerade traf man sich noch im Münchner Literaturhaus zur 15. Jahr-Feier – altert man mit? Nie – und fällt zurück in alte Zeiten, so sehr man diese Zeitreisen eigentlich hasst.

Der Volker Neumann – Rap: Erwerb des Goldmann Verlags durch Bertelsmann 1979, 12 Mio Umsatz (DM!), Rangliste der Taschenbuchverlage Platz 10; dagegen laufen 12 Mio Exemplare gedruckter Taschenbuchbestände, die der Leipziger Wilhelm Goldmann für den Fall gehortet hatte, dass vielleicht doch die Wiedervereinigung kurz bevorstünde. Er vertat sich nur um 20 Jahre…und machte damit die größte Ramschaktion jener Zeit nötig; Einstand für Volker. Und als die Wiedervereinigung dann kam, bewaehrte sich Volker Neumann (mit einem der ersten Handys, dick und schwer wie ein Brikett!) im Verkauf als Vertriebsprofi, eine Million neuer Bundesbürger kauften erstmal ein Goldmann-Taschenbuch…

Unvergessen Edgar Wallace und die Perfektionierung der Taschenbuch-Aktion, Route 66 mit unseren Kunden, Isarfloßfahrten, Sommerfeste, Buchmessentische länger als die Welt, “Erzfeind” Heyne… Der doppelte Jürgen (Kreuzhage und Kolbe Intermezzi), Horst Benzing, Olaf Paeschke, Uli Wechsler als wechselvolle Chefs, die sich am Ende doch gegen Rausschmiß und für uns entschieden, als Gert Frederking von der Fahne ging. Wunderbare Kollegen, die, nachdem Goldmann zum Leidwesen Olaf Paeschkes auch noch Hardcover (“um Gottes Willen, nicht noch mehr Verluste”) machte, die Verlage der Neumarkterstraße (C.Bertelsmann, Blanvalet, Mosaik) von der “Krake Goldmann” übernommen wurden und die Verlagsgruppe Bertelsmann Struktur erhielt – und mit Wolf Jobst Siedler, Albrecht Knaus, Karl Blessing und ihren Verlagen wuchs…

Das literarische Beiboot btb wurde zu Wasser gelassen; gefolgt vom kommerzielleren Blanvalet-Taschenbuch. Die Jungs aus dem Asessment Center – Georg Reuchlein, Uli Genzler, Johannes Jacob, dazu Silvia Kuttny, Detlef Horn, Brigitte Nunner, Josef Schaaf (wenn auch entfesselt selbstständig) und viele andere arbeiten in Kontinuität auch heute noch an verantwortlichen Stellen und haben ein Stück Volker Neumann Marketing-Gen verinnerlicht…Kontinuität…
Wir erfanden das Vehikel mit den drei “m” neu – Programmmarketing, congenial.Erfolg wurde mit Spaß gemacht, und Spaß machte der Erfolg. “Laß mich mal”, “Das kriegen wir hin” – Du warst der Motivator, Motor von Marketing und Vertrieb. Wer oder was gegen Dich war, wurde umarmt – und schon hatte man den Kollegen (gern auch die Kollegin..) , den Buchhändler (gern auch die Buchhändlerin..), den Grossisten, den Kunden gnadenlos zusammengeduzt – das System Volker, Widerstand zwecklos. Mit ungeheurem Gespür für die richtige Entscheidung, dem unternehmerischen Mut, dem großzügigem Zugeständnis und dem Vertrauen, das er nie enttäuschte. Zupackend: Das trifft es in jeder Beziehung…

Eine Partnerschaft, die zu den besten meines verlegerischen Lebens gehörte. Das spürte der Verlag, ein Außendienst, die Autoren, eine ganze Truppe,die dann zur Verlagsgruppe verschmolz…

Dann Peter Olson, New York, London – der Bruch. Du gingst, ich blieb und machte weiter, wo Du nicht mehr mitziehen wolltest. 20 Jahre waren genug… Und der Frankfurter Buchmesse tat es gut, Dich und Deine Energie aushalten zu müssen! Prost, Herr Direktor!

Lieber Volker – unser heutiger Erfolg der Verlagsgruppe Random House ruht zu einem guten Teil auch auf Deinen breiten Schultern, einem der Wegbereiter einer Zukunft, die nun auch im zunehmenden digitalen Kontext Deine Grundwerte weiter achtet – Menschlichkeit, Anerkennung, Leistung, Kontinuität, Wertschätzung, Teamgeist, Freude und Kreativität. Ich habe viel von Dir mitgenommen – Dank Dir dafür. Für eine Zeit bester gemeinsamer Jahre.
Ja, und zum Schluß unser Gert Frederking – Lateiner: Ad multos annos!

Herzlich gratuliert Dir

Dein Klaus

Kontakt: mail@neumannvolker.de

Möchten auch Sie jemandem aus Ihrer Buchhandlung/Ihrem Verlag zum „Runden Geburtstag“ gratulieren? Dann mailen Sie uns einen kleinen Text und ein Foto des Jubilars/der Jubilarin: redaktion@buchmarkt.de, Stichwort: Runde Geburtstage

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.