Monika Osberghaus (50)

Monika Osberghaus

Monika Osberghaus wird heute 50 Jahre alt. Markus Weber (Moritz Verlag) gratuliert der Programmleiterin Kinderbuch bei Klett zum runden Geburtstag:

Aus Monika, der Frankfurterin, ist Monika, die Leipzigerin, geworden. Aus Monika, der Rezensentin, Monika, die Verlegerin. Doch es gab und gibt auch Monika, die Buchhändlerin, Monika, die Autorin, Monika, die Grüffelo-Übersetzerin, Monika, die Mutter, Monika, die Neugierige und Monika, die mit dem anderen Kinderbuchverständnis. Vor allem aber gibt es Monika, die der Worte Mächtige. Irgendwann sagte sie mir, sie wolle keine Rezensionen schreiben, aus denen man Zitate herauspflücken könne. Umso länger habe ich dann in ihren Texten nach Zitierbarem gesucht.

Monikas Verständnis von Kinderliteratur ist erfrischend anders. Sie räumt mit Tabus und No-Gos auf: In ihrem Programm darf gepupst werden (läuft dann als „Körpersensation“), dürfen „schreckliche Geschichten“ (Der Untertitel von „Lola rast“) und ein ganzes ABC der Schadenfreude (auf das ich ziemlich neidisch bin) erscheinen. Bücher dürfen „Bitte nicht aufräumen!“ heißen (Wer will so was seinem Kind schenken? Und dann gerade deswegen!), sie hatte die blendende Idee zu einem Bildwörterbuch der Gebärdensprache oder zu einem Herkunftswörterbuch, aber sie scheut sich auch nicht, Pferdebücher ins Programm zu nehmen.

Dass sie hauszuhalten weiß, merkt man daran, dass sie Rotraut Susanne Berners formidabler „Wort-Schatz-Kiste“ die 00 als Titelnummer verpasste. Und irgendwann lüftete sie auch das Geheimnis, wer hinter dem Autorenteam Meyer-Lehmann-Schulze (!!!) der wunderbaren Kindergarten-Soap „Die wilden Zwerge“ steckte: (Auch) sie! Und kennt sonst noch jemand eine Verlagsvorschau, in der nicht nur gesäuselt wird, sondern in der es regelmäßig eine Seite „Lob & Tadel“ gibt? Monika weiß, was Leute gerne lesen.

So ist ihr in gerade mal vier Jahren gelungen, was gleichermaßen schwierig wie notwendig ist: der Aufbau eines Verlagsprofils! Nicht elitär, aber anders – nicht anbiedernd, aber verkäuflich – nicht sich wiederholend, aber aufeinander aufbauend. Und sie hat eine frische Brise in die Kinderbuchszene gepustet. Die ist immer mal wieder notwendig und gut und wird geschätzt von denen, die nicht stets denselben Brei löffeln mögen. Nein, wir mögen stattdessen Buchstabensuppe mit exzellenten Markklößchen. Die gibt’s einmal im Jahr bei ihr zur Leipziger Buchmesse und gehört zu jenen Spezialitäten, die sie nicht selber macht. Aber auch dafür hat sie sich einen feinen Koch ins Haus geholt. Und zwar dauerhaft.

Liebe Monika, ich wünsch Dir eine weiterhin sichere Hand für spannende und überraschende Programme – und Glück und Gesundheit zu Deinem Geburtstag!
Markus Weber

Kontakt: osberghaus@klett-kinderbuch.de

Möchten auch Sie jemandem aus Ihrer Buchhandlung/Ihrem Verlag zum „Runden Geburtstag“ gratulieren? Dann mailen Sie uns einen kleinen Text und ein Foto des Jubilars/der Jubilarin: redaktion@buchmarkt.de, Stichwort: Runde Geburtstage

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.