Georg Reuchlein (60)

Georg Reuchlein

Georg Reuchlein wird heute 60 Jahre alt. Lothar Menne gratuliert dem Verleger von Goldmann, btb, Manhattan, Mosaik, Luchterhand, Page & Turner, Arkana, Kailash und Riemann zum runden Geburtstag:

Georg Reuchlein ist eine lebende contradictio in adiecto, das fleischgewordene Oxymoron: Bodenverhafteter, bergwandernder Bayer und geschliffener Kosmopolit; subtiler Literat und Großwesir deftiger Unterhaltung; reiner Geist und bleckender Kommerz, alles in einer Person, die gelassene Souveränität ebenso bühnenreif darstellt wie bedingungslose Besessenheit.

Aus seinen inneren Widersprüchen hat Georg eine prometheische Karriere gezimmert. 1985 war seine Dissertation über „Bürgerliche Gesellschaft, Psychiatrie und Literatur“ abgegeben, Suhrkamp hatte gerade keinen Bedarf an Junglektoren, da entwickelte die Verlagsgruppe Bertelsmann eine blendende Idee: In einem Trainee-Programm sollten Geisteswissenschaftler mit allen Aspekten des Gewerbes gezielt zu vielversprechenden Lektoren ausgebildet werden.

Drei verheißungsvolle Anwärter überstanden die penible Selektion durch ein assessment center: Ulrich Genzler, Johannes Jacob – und eben Georg Reuchlein, alle noch heute Programm-Gurus der inzwischen zu Random House mutierten Verlagsgruppe.

Nach einjähriger Wanderung durch die Abteilungen gelang es Georg, sich das zweite Jahr, das die drei im ostwestfälischen Mutterhaus absolvieren sollten, zu ersparen. Er wurde gleich Lektor, lernte in Windeseile, seine akademische Beschäftigung mit der Wahnsinnsthematik in die Praxis eines Medienkonzerns zu übertragen. Als er bei Goldmann den Gipfel erklommen hatte, erkämpfte er sich fürs Anspruchsvolle das Label btb, Manhattan, Mosaik, Luchterhand, Page & Turner, Arkana, Kailash und Riemann vakant wurde, übernahm er die auch noch. Nach 28 Jahren im Hause hat er neun Verlage unter seine Fittiche gebracht.

Ethnologen unterteilen die Menschen in Jäger und Sammler. Georg ist eine talentierte Synthesis, er versteht sich aufs Anschleichen und Einkreisen, wenn es um Autoren geht, die er unbedingt verlegen will, egal ob es sich um Literaten wie Christoph Peters dreht oder um Umsatzbringer wie E.L. James, und auf der Jagd nach Lesern für seine Bücher ist ihm auch nichts Menschliches fremd. Zugleich sammelt er zwanghaft Verlage, Begabungen, Erfolge. Loslassen ist seine Sache nicht, physischer Ausdruck seiner Trennungsängste sind die imposanten Bücherstapel, die bei ihm Schreibtisch, Fensterbänke, Fußböden bevölkern.

Was er überhaupt nicht mag, ist der heutige Geburtstag. Ach, Georg, zwar ist der von Dir verehrte Georg Büchner mit 23 abgetreten, aber Fontane hat seine Romane erst in seinen Sechzigern vollendet, und Adenauer war 73, als er Bundeskanzler wurde. Kurz: Du hast das Leben noch vor Dir. Bis 120!

Wer auch gratulieren möchte: georg.reuchlein@randomhouse.de

Möchten auch Sie jemandem aus Ihrer Buchhandlung/Ihrem Verlag zum „Runden Geburtstag“ gratulieren? Dann mailen Sie uns einen kleinen Text und ein Foto des Jubilars/der Jubilarin: redaktion@buchmarkt.de , Stichwort: Runde Geburtstage

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.