Fritz Panzer (60)

Fritz Panzer

Dr. Fritz Panzer feiert heute seinen 60. Geburtstag. 10 Jahre lang, bis 2010, hat er als verlegerischer Geschäftsführer die Verlagsgruppe Ueberreuter in Wien geleitet, die seit 2012 ihren Sitz in Berlin, aber mit Georg Glöckler (G & G) bereits wieder österreichische Eigner hat. In seiner Zeit wurde das Bilderbuchprogramm Annette Betz auf neue Beine gestellt, der erfolgreiche Humorverlag Lappan in Oldenburg dazu gekauft und Ueberreuter als starke Marke im Fantasy-Bereich etabliert. Davor war mit seiner »Buchmarketing«-Gesellschaft selbstständig, hat »BuchKultur« mitgegründet und für den Europa Verlag gearbeitet. Nach Ueberreuter war er einer der Gründer der Galerie der »Komischen Künste« im Wiener Museumsquartier.

Anlässlich seines Ausstiegs beim damals größten österreichischen Verlag (er war an dem Verlag auch beteiligt) sagte Panzer zu BuchMarkt: »Ich bin jetzt zehn Jahre im Unternehmen; ich brauche einfach einen neuen Kick«. Den hat er sich geholt als Geschäftsführer der feinen Porzellanmanufaktur Augarten in Wien, wo er heute eine »Backlist« von 25.000 Produkten betreut, alles und jedes von Hand gefertigt, Lieferant des japanischen Kaiserhauses und der Prominenz von heute wie Arnold Schwarzenegger. Natürlich gibt es auch Novitäten, oft in Zusammenarbeit mit jungen Künstlern und Desigern. Im Unterschied zum Buchmarkt, dessen Produkte sich die Auszubildenden genauso leisten können wie die Chefs, handelt es sich hier um einen Luxus-Markt. Man kann seinen Kaffee aus der IKEA-Tasse für weniger als 5 Euro genießen, bei Augarten geht das ab 250 Euro.

Wie kann es ein gelernter und begeisterter Buchhändler wie Fritz Panzer, der mit 21 der jüngste Filialleiter Österreichs wurde (bei Styria in Judenburg), außerhalb unserer Branche aushalten? »Ich habe ich es mit der Verbindung von Kunst und Handwerk zu tun«, antwortet er, und weiter: »Endlich kann ich die Bücher lesen, die ich lesen will, und muss mich nicht durch Manuskriptberge quälen.« Wer die Welt des feinen Porzellans verstehen und genießen will, dem empfiehlt er die Lektüre von Edmund de Waal Der Hase mit den Bernsteinaugen (Zsolnay/dtv) und Bruce Chatwin Utz (Fischer).

Das Buch, das ihn gerade fasziniert, ist Nassim Taleb Der Schwarze Schwan (Hanser). Kein Wunder, ist er doch selbst ein besonderer Vogel. Herzlichen Glückwunsch, Panzini!

Ulrich Störiko-Blume

Wer auch gratulieren möchte: fritz.panzer@augarten.at

Möchten auch Sie jemandem aus Ihrer Buchhandlung/Ihrem Verlag zum „Runden Geburtstag“ gratulieren? Dann mailen Sie uns einen kleinen Text und ein Foto des Jubilars/der Jubilarin: redaktion@buchmarkt.de, Stichwort: Runde Geburtstage}

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.