7.7.2006: Rollo Gebhard (85)

Rollo Gebhard

Rollo Gebhard wird heute 85 Jahre alt. Seit über 40 Jahren auf den Meeren zu Hause, dreifacher Weltumsegler, Schauspieler, Umweltschützer und Autor zahlreicher Bücher (bei Delius Klasing), ist Rollo Gebhard zum Inbegriff des Abenteurers geworden.

In Salzburg geboren, in Dresden aufgewachsen, lagen ihm zunächst Theater und Musik am Herzen. Seine Träume aber zogen ihn aufs Wasser. Schon früh lernte er die Strände der Nordsee kennen, erlebte als fünfjähriger Bub seinen ersten Segeltörn.

Nach Kriegsende, Gebhard hatte sich in Garmisch-Partenkirchen als Schauspieler niedergelassen, kaufte er sein erstes Segelboot, und sogleich zog es ihn hinaus auf die Meere. Mit einer Jolle überquerte er 1958 das Mittelmeer in Richtung Tunesien. Seine Leidenschaft fürs große Wasser verleitete ihn anschließend zu einem unglaublichen Abenteuer: Ein ganzes Jahr lang lebte er auf der Jolle und segelte das offene Holzboot nach Ägypten, durch den Suez-Kanal und als erster durchs Rote Meer bis in den Indischen Ozean und weiter Kurs Indien. Dabei wurde er vor der Küste des Jemen von arabischen Piraten gekapert und überlebte nur dank seiner angeborenen Schlitzohrigkeit und viel Charme.

Im nächsten Schritt wechselte Rollo auf ein kleines Sperrholz-Kajütboot um und überquerte mit diesem Mini-Schiff 1963/1964 allein den Atlantik. Nach der Ankunft in New York wurde seine Fahrt als erste Überquerung im Kleinstboot von den Medien enthusiastisch gefeiert. Danach folgte 1967 bis 1970 die erste Einhand-Weltumseglung, 1975 die zweite auf neuer Route. Damit wurde Rollo Gebhard zum ersten Deutschen, der die Welt zweimal allein umsegelt hatte.

1980 erschien sein erstes Buch „Ein Mann und sein Boot“, das schnell zum Bestseller wurde. Zusammen mit seiner Lebensgefährtin und jetzigen Ehefrau Angelika unternahm Rollo dann als Krönung seiner seglerischen Laufbahn eine dritte Weltumseglung, die das Paar in sechs Jahren auf alle Ozeane und zu allen Kontinenten bis hinauf nach Alaska brachte.

Am Ende vollbrachten die beiden noch eine sportliche Höchstleistung. Sie segelten von Australien in sechs Monaten nonstop um die halbe Erde bis nach Emden. Rollo Gebhard, der das Bundesverdienstkreuz und höchste seglerische Auszeichnungen erhalten hat, setzte sich nach der Heimkehr für die Erhaltung der Meere ein. Er gründete die „Gesellschaft zur Rettung der Delfine“ und leitet diese erfolgreiche Organisation seither als Vorsitzender.

Doch immer wieder lockt die Ferne: In den Jahren 1998 und 1999 unternahmen Angelika und Rollo eine weitere gemeinsame Abenteuer-Expedition. Diesmal die Donau abwärts zum Schwarzen Meer. Sie besuchten als erste Ausländer die Häfen der Ukraine im Donau-Delta und die Küsten der Krim sowie des russischen Kaukasus.

2001 startet der Weltumsegler zu seinem bisher verwegensten Abenteuer. Noch nie zuvor wagte sich ein ausländisches Schiff quer durch Russland von der Ostsee über die Wolga nach Moskau und bis zur Mündung ins Kaspische Meer. Getarnt unter russischer Flagge gelingt es Rollo Gebhard und seiner Frau Angelika in Begleitung zweier russischer Freunde als internationale Erstleistung den gesamten Lauf der Wolga zu erkunden. Die Fahrt wird 2002/2003 fortgesetzt über den Don, das Schwarze Meer und das Mittelmeer nach Frankreich zurück zum Rhein.

Nach zahlreichen Büchern und diversen Fernsehserien erschien im vergangenen Herbst mit „Logbuch eines Lebens“ seine Biographie, in der Rollo Gebhard erstmals Einblick in sein faszinierendes Leben gewährt.

Seinen Geburtstag feiert die Segler-Legende mit vielen Freunden und Weggefährten in Garmisch-Partenkirchen, dort wo das Logbuch seines Lebens einst seinen Anfang nahm.

Kontakt: rollo@rollogebhard.de

Möchten auch Sie jemandem aus Ihrer Buchhandlung/Ihrem Verlag zum „Runden Geburtstag“ gratulieren? Dann mailen Sie uns einen kleinen Text und ein Foto des Jubilars/der Jubilarin: redaktion@buchmarkt.de, Stichwort: Runde Geburtstage

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.