Sicher der richtige Mann am wichtigen Platz Rolf Nüthen neuer Leiter des Sozialwerks des Deutschen Buchhandels

Rolf Nüthen

Rolf Nüthen (66, Foto) führt ab 1. April 2018 ehrenamtlich die Geschäfte des Sozialwerks des Deutschen Buchhandels. Der Diplom-Volkswirt und Buchhändler Rolf Nüthen war Geschäftsführer des Verleger-Ausschusses im Börsenverein des Deutschen Buchhandels und ging 2016 in den Ruhestand. Zuletzt wirkte er an der Planung und Durchführung der Strukturreform des Börsenvereins mit. Er übernimmt die Geschäftsführerposition von Regine Lemke, die im Januar verstorben ist und seit 2014 Geschäftsführerin des Sozialwerks war.

Heinrich Riethmüller, Vorsteher des Börsenvereins, begründet diese Berufung: „Ich freue mich sehr, dass die Geschäfte des Sozialwerks in den erfahrenen Händen von Rolf Nüthen liegen. Sein außergewöhnliches Engagement für die gesamte Branche und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat er 35 Jahre lang im Börsenverein unter Beweis gestellt. Er wird die in jeder Hinsicht vorbildliche Arbeit von Regine Lemke im Sozialwerk erfolgreich fortführen“.

Das Sozialwerk des Deutschen Buchhandels wurde 1836 in Berlin gegründet und ist eine der ältesten sozialen Einrichtungen eines Wirtschaftsverbandes in Deutschland. Als Hilfsfonds der Branche ist es Anlaufstelle für Betroffene, die durch Krankheit, äußere Umstände oder auch wirtschaftliche Gegebenheiten unverschuldet in eine Notlage geraten sind. Zudem unterstützt das Sozialwerk Auszubildende im Buchhandel, die ohne kurzfristige Unterstützung ihre Lehre abbrechen müssten.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.