Sie folgt auf Nicola Bartels Random House: Britta Egetemeier übernimmt Leitung Penguin Blanvalet

Britta Egetemeier

Britta Egetemeier übernimmt zum 1. April die Leitung des neuformierten Verlegerbereichs Penguin Blanvalet. Sie tritt damit die Nachfolge von Nicola Bartels als verlegerische Geschäftsführung und Mitglied des Management Boards der Verlagsgruppe Random House an.

Britta Egetemeier ist seit 2009 für die Verlagsgruppe Random House tätig. Davor hat die Sozialwissenschaftlerin und Absolventin der Deutschen Journalistenschule als Lektorin für die Verlage Econ und Ullstein gearbeitet. Ab 2001 war sie Programmleiterin Wissenschaft und Gesellschaft bei Piper. Als Programmleiterin des Knaus Verlags von 2009 bis 2016 hat sie gemeinsam mit Wolfgang Ferchl das Sachbuchprogramm als zweites Standbein des Literaturverlags Knaus aufgebaut.  Und seit dem Frühjahr 2017 war Britta Egetemeier als Verlagsleiterin maßgeblich für die Entwicklung und die erfolgreiche Einführung des Penguin Hardcover Belletristik- und Sachbuchprogramms verantwortlich und leitete darüberhinaus die Verlage Manesse und Siedler, seit Anfang 2020 zusätzlich die Verlage C. Bertelsmann und DVA.

Ihr neuformierter Verlegerbereich umfasst jetzt die Verlage C. Bertelsmann, Blanvalet, Diederichs, DVA, Gütersloher Verlagshaus, Kösel, Limes, Manesse, Pantheon, Penguin, Penhaligon und Siedler. Die Kinder- und Jugendbuchverlage mit cbj, cbt und der Neugründung Penguin Junior werden als strategisches Wachstumssegment eigenständig unter der verlegerischen Leitung von Susanne Krebs und ihrem Team weitergeführt.Susanne Krebs berichtet künftig direkt an Thomas Rathnow.

„Britta Egetemeier ist eine außerordentlich erfolgreiche Programmmacherin, eine kluge Strategin und ebenso umsichtige wie entschlossene Führungskraft. Sie verbindet verlegerische Ambition und eine intensive Nähe zu Autorinnen und Autoren mit ökonomischer Weitsicht. Gerade in Zeiten der Unsicherheit und nie da gewesener Herausforderungen unseres Verlagsgeschäfts wird Britta Egetemeier eine wesentliche Bereicherung und Stütze in der Führung der Verlagsgruppe sein“, erklärt Thomas Rathnow, CEO der Verlagsgruppe Random House. „Britta Egetemeier wird insbesondere die programmstrategische Ausrichtung der Verlagsgruppe entscheidend mitprägen und die von ihr verantworteten Verlage gemeinsam mit den jeweiligen Programmverantwortlichen weiterentwickeln und erfolgreich in die Zukunft führen.“

„Sicherlich gibt es Zeiten, die geeigneter erscheinen, eine so verantwortungsvolle Gestaltungsaufgabe zu übernehmen und mit Zuversicht anzugehen“, erklärt Britta Egetemeier. „Und gerade deshalb – der guten Zukunft unserer Autorinnen und Autoren, Verlage und Programme und nicht zuletzt unserer Kolleginnen und Kollegen sollen all meine Kreativität und Energie gehören. Als Person, die am meisten bei sich ist, wenn sie liest und mit anderen über Texte im Austausch sein kann, treibt mich besonders eines an: Als Verlage können wir alles dafür tun, dass aufregende Bücher entstehen und zu den Lesern finden.“

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.