Seine Agentur hat die Branche wie kaum eine andere geprägt München: Josef Schaaf schliesst seine Agentur Network!

Josef Schaaf zieht sich tatsächlich ins Prvatleben zurück: „Ohne Spass und Leidenschaft geht es nicht“

Erfolgreich – und doch ist am 31.12.2019 Schluss: Mit Network! schließt der Agenturgründer Josef Schaaf  eine der für die Buchbranche prägendsten  und auch erfolgreichsten Werbeagenturen der deutschsprachigen Verlagswelt.

Nach 39 Jahren und „für ihn unerwarteten Änderungen in der Lebensplanung der designierten Nachfolger“ gab es für den 66 jährigen Inhaber der Agentur „keine andere Wahl“ – er zieht sich ins Privatleben zurück.

Von den gut 20 Mitarbeitern der Agentur hat ein Großteil bereits neue Stellen gefunden oder ist aktuell noch auf der Suche. Zuletzt arbeitete man im Verlagsbereich u.a. für die Verlagsgruppe Random House, für  ZS, Droemer sowie für Kunden außerhalb der Branche.
Im aktuellen BuchMarkt-Heft Oktober zieht der Gründer einer der wohl erfolgreichsten Werbeagenturen für die deutschsprachige Verlagswelt Bilanz. Und da verrät er auch. warum es so schwer war seine Nachfolge zu regeln: „In dieser Komplexität mit seiner Kreativität und seinen Ideen zu bestehen, ist nicht einfach. Und ohne Spass und Leidenschaft schon gar nicht, egal ob Agentur oder Verlag!“
Das dürfte derzeit tatsächlich das einzig wirkliche Problem der Buchbranche sein.

Kommentare (2)
  1. Ach Josef, wie schade!
    Glaube mir, jetzt kommt eine ganz tolle Zeit für Dich. Ich weiß, wovon ich rede. :-)) Viel Spaß und genieße es.
    Liebe Grüße
    Karin Kirwa

  2. Hallo, lieber Herr Schaaf,
    hier aus dem „Buchmarkt“ und von Maria Hauser habe ich erfahren,
    dass Sie zum Ende des Jahres Ihre Werbeagentur schließen.
    Ein für Sie großer Einschnitt in Ihr Leben, aber ich bin sicher,
    dass Sie diesen auch mit Bravour schaffen werden.
    Als ich das Bild oben sah, habe ich gedacht: Josef Schaaf wie man ihn kennt, nur etwas weißhaariger. Und ich fand, dass Sie mittlerweile Ihrem Bruder, dem Journalisten, sehr ähnlich sind.

    Ich wünsche Ihnen viel Glück und Frohsinn für den neuen Lebens-
    abschnitt. Und Sie kennen sicherlich den rheinischen Spruch:
    Ed es noch emmer joot jejange! (Es ist noch immer gutgegangen!)
    Beste Grüße aus Linz (ca. 50 km von Köln nach Süden entfernt im
    schönen Mittelrheintal) sendet Ihnen
    Annette Becker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.