Gestorben Maarten (J.M.A) Biesheuvel

Maarten Biesheuvel

Der niederländische Autor Maarten (J.M.A.) Biesheuvel ist gestern (30. Juli) im Alter von 81 Jahren gestorben. Mit seinem Erzählungsband In de bovenkooi („Oben im Ausguck“) wurde er schlagartig in den Niederlanden bekannt. Der 1939 in Leiden geborene Biesheuvel galt als Meister der Kurzgeschichte; seit 2015 wird der nach ihm benannte J.M.A. Biesheuvelpreis für den besten Kurzgeschichtenband vergeben. Mit seiner Erzählung Moped auf hoher See schrieb er einen Klassiker der niederländischen surrealistischen Nachkriegsliteratur. 2007 wurde Biesheuvel der P.C. Hooftpreis für sein Lebenswerk zuerkannt.

Im Frühjahr 2021 erscheint bei Faber & Faber in Leipzig J.M.A. Biesheuvels Erzählungsband Reise durch mein Zimmer, illustriert vom ehemaligen „horen“-Herausgeber Peter K. Kirchhof. Eine erste Auswahl aus seinem im Heimatland längst als klassisch geltenden Werk erschien 1986 im Suhrkamp Verlag.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.