Ein Gruß und gleichzeitig ein Stück Computerbuch Verlagsgeschichte: Jutta Becher-Castaldi (60)

Jutta Becher-Castaldi, Aussendienstlerin bei Markt & Technik, wird heutedoch tatsächlich schon 60″. Dem „Urgestein, wie wir alle“ gratuliert M&T – Programmleiter Burkhardt Lühr:

Liebe Jutta, mittlerweile ist es einige Zeit her, dass wir uns kennengelernt haben. Trotzdem kommt es mir so vor, als wäre es gestern gewesen; war es ja auch beinahe, es war 1988. Liebe Güte, wie die Zeit vergeht!

Zuerst kamst du vorbei als Spezialistin vom Sybex-Verlag, dann kam die lange erfolgreiche Zeit der großen und kleinen Disketten sowie ungezählter EDV-Bücher, die ich in großen Stapeln hin- und hergetragen habe, bis zum heutigen Zeitpunkt, wo ich die Seiten „gewechselt“ habe und nun im Verlag dafür sorge, dass du immer noch ordentlich was zu arbeiten hast. :-)

Im Laufe der Zeit sind wir Freunde geworden, der Kontakt geht weit über die reine „Arbeitsbekanntschaft“ hinaus. Wir haben im Laufe der Jahre (Jahrzehnte …) beide diverse Hochs und Tiefs kennengelernt und sind dennoch immer in Kontakt geblieben. Fest steht, Freundschaft hält länger als so manche Ehe … :-)

Heute möchte ich dir auch weiterhin ALLES GUTE wünschen, lass dich feiern und hochleben und, vor allem, gönn dir was!

Burkhardt

Kontakt: jutta.becher.vfv@t-online.de

Möchten auch Sie gern jemandem aus Ihrer Buchhandlung/Ihrem Verlag zum „Runden Geburtstag“ gratulieren? Dann mailen Sie uns an einen kleinen Text und ein Foto des Jubilars/der Jubilarin an redaktion@buchmarkt.de, Stichwort: Runde Geburtstage

Kommentare (3)
  1. Herzliche Glückwünsche, liebe Frau Becher-Castaldi, zu Ihrem 60. Geburtstag.
    Jetzt kennen wir uns schon eine halbe Ewigkeit. Sie sind für mich eine Verlagsvertreterin par excellence.
    Ihre ersten Schwerpunkte im Gepäck Ihrer Reisen seit 1984 durch Bayern, später dazu Sachsen und Thüringen, waren Computerbuchverlage. Sie sind m. W. überhaupt die erste Verlagsvertreterin in Deutschland für EDV-Literatur gewesen! (Ich denke gerne an z.B. Sybex, Systhema, Rossipaul, Terzio, MS-Press etc.) Gut war die Idee einer Vertreterkooperation in Form von m8, später dann VFV (Vereinte FachverlagsVertretungen).
    Wirtschaftsbücher nahmen einen immer wichtigeren Platz in Ihrem Vertreterkoffer ein. (Hier seien stellvertretend Hanser, Wiley-VCH und GABAL genannt.)
    Elsevier, FAZ-Verlag und Humboldt und andere erweiterten Ihr Portfolie, während andere Verlage leider ihre Tätigkeit oder den Außendienst einstellten.
    Damit gehören Sie einer schon lange totgesagten und angeblich aussterbendem Art an, die aber immer noch quicklebendig ist.
    (Wobei ich mir immer die Frage stelle: Ob die Verlage wirklich wissen, was sie tun, wenn die Außendienstler reduziert oder sogar ganz gestrichen werden?)
    Verlagsvertreter sind die Augen des Verlegers. Für den Buchhändler sind sie eine wichtige Informationsquelle und stellen das Scharnier zum Hersteller dar: Vertreter sind die Stellvertreter des Verlages.
    Auch wenn es Buchhandlungen gibt, die auf diesen probaten Informationskanal verzichten wollen: Kunde A ist in der Ansprache anders tickend als Kunde B oder Kunde C…!
    Auf Sie, liebe Frau Becher-Castaldi, war und ist immer Verlass: Wenn Sie mir zu dem Einkauf von Titeln mit Engagement raten, und auch: wenn Sie mir sogar vehement davon abraten.
    Jedenfalls schaffen Sie es, für Themen zu begeistern.
    Sie haben das Vertrauen der Verlage – und es baute sich bereits vor langen Jahren Vertrauen auf Ihre Hinweise und Empfehlungen durch mich (und sicherlich unzählige andere Sortimenterinnen und Sortimenter) auf.
    Nunmehr haben Sie ein entzückendes kleines Enkelkind. So hat Ihr langjähriger Lehrauftrag für Kommunikation und Bewerbung an der Friedrich-Alexander-Universität in Erlangen aufgrund anderer Prioritäten sein Ende gefunden.
    Die Buchbranche hat sich gewandelt, damit hat sich auch der Beruf der Verlagsvertreterin geändert.
    Ihr Selbstverständnis, dem Buchhandel eine gute Beraterin zu sein, haben Sie beibehalten. Ich nenne dies Leidenschaft.
    Danke sehr für die erstklassigen Tipps und die tolle Zusammenarbeit, die noch lange andauern möge.
    Feiern Sie jetzt Ihren Ehrentag in fröhlicher Familien- und Freundesrunde.
    Auf ein gesundes Wiedersehen in aller Frische!
    Ihr Carsten Vogt

  2. Jutta, oder wie ich Dich oft nannte, liebe Monika (die Geschichte bleibt aber bitte unter uns ;-),
    von Herzen alles Gute und Gesundheit für Dich und Deine Lieben. Du bist eine der engagiertesten, selbsmotiviertesten, fröhlichsten und immer wieder für tolle Ideen gute Kollegin, die wir alle hier sehr vermissen!! Der Aufbau und Erfolg der …für Dummies bei Wiley über fast 14 Jahre geht, nicht nur was Handel und Süddeutschland angeht, zu einem ganz wesentlichen Teil auch auf Dein Konto…ganz zu schweigen von den vielen guten Impulsen, die Du als Mittler zwischen Innen- udn Außendienst immer wieder gesetzt hast… Du kennst und liebst Deine Kunden, Deinen Markt udn den Job, den Du machst..und das merkt man jeden Tag, den man/frau mit Dir arbeitet. Zu Deinem Jubeltag heute von Herzen nur das Beste…und auf die nächsten 40 Jahre! Herzlich Dein Harri

  3. Liebe Frau Becher,
    da geht man “ einmal kurz “ in Urlaub und schon verpasst man wichtige Termine. Seit vielen Jahren sind Sie für GABAL in Bayern, Sachsen und Thüringen für uns unterwegs. Sie finden für jeden Ihrer Kunden die passenden Titel aus unserem Angebot. Sie sind immer engagiert, motiviert und gut gelaunt und gehen den Dingen auf den Grund. Danke für eine perfekte Zusammenarbeit, die sicher noch viele Jahre währen soll. Ihnen zu Ihrem Ehrentag nachträglich alles Gute wünsche nicht nur ich, sondern das gesamte GABAL-Team Herzlich grüßt Ursula Rosengart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.