Runde Geburtstage Jürgen Pütz (60)

Dr. Jürgen Pütz wird heute 60 Jahre alt. Seine Leidenschaften, oder sagen wir besser, Obsessionen, lassen sich im Grunde an zwei Fingern abzählen: Er liebt Bücher und den Autor Albert Vigoleis Thelen. Herbert Ullmann und „Vigoleis-Kumpel“ Ulrich Faure  gratulieren dem PR-Spezialisten zum runden Geburtstag:

Seine erste angenehme Tat als Pressechef von h.f.ullmann war, eine der breitesten Pressekampagnen für den Titel „1000 Places to see before you die“ im Sommer 2006 profund zu realisieren, der dann 2007 zum Bestseller wurde.

Dr. Jürgen Pütz

Seine zweite unangenehmere Aufgabe war, im Dezember 2006 professionell zu kommunizieren, warum Ludwig Könemann wegen andauernder Realitätsferne unseren Verlag verlassen musste.

Seine dritte passionierte Tat war, das mittlerweile in 6 Sprachen erschienene Buch „Die Denker des Dschungels“ im Herbst 2007 zu launchen, das Buch ins Fernsehen zu bringen und mich zuvor zu einer Reise in den Dschungel, hin zu den großen Orang-Utans in Borneo, zu motivieren (eindrucksvoll, nicht ungefährlich und keinesfalls nachahmenswert).

Seine dann vierte große Tat – 2010 den mittlerweile in 11 Sprachen erschienenen Prachtschinken „Ars Sacra“ in allen Medien populär zu platzieren.

Und schließlich seine fünfte große Tat, das noch wuchtigere Anschlusswerk „Angelus & Diabolus“ (299 €, 800 Seiten, 28,8 x 43,8 cm,10 kg und mittlerweile in 4 Sprachen erschienen) ebenfalls in allen Medien positiv zu platzieren (Herbst 2016).

Und abschließend seine sechste Tat, mir in diesem Zusammenhang einen Besuch bei Papst Franziskus pünktlich noch zum Ende meines Berufslebens zu ermöglichen.

Lieber Jürgen, ich danke Dir auch für die anderen „kleineren“ publizistischen und pragmatischen Taten und wünsche Dir alles Gute zu Deinem 60. Geburtstag am 15. Juli und Dir und Deiner Frau stets auch ein gemeinsames schattiges Plätzchen unter der andalusischen Sonne sowie vor allem Gesundheit und Zufriedenheit.

Herbert Ullmann

Seinen 50. Geburtstag feierte unser PR-Spezialist auf der Kanareninsel La Palma und auch zu seinem 60. hält er sich in Spanien auf. Dieses Mal an der Costa del Sol, südlich von Málaga, wo er auch für einige Zeit sein Büro aufgeschlagen hat. Als ich ihn unlängst fragte, was ihn dorthin zieht, antwortete er sehr schnell: Die Flucht vor dem Heuschnupfen, die Möglichkeit, unter freiem Himmel Padel-Tennis zu spielen und die andalusische Art zu leben.

In letztere, so meint unser Jubilar, kann man nur richtig eintauchen und sie genießen, wenn man auch die Sprache der Menschen spricht. Und so lernt er, um mittendrin statt nur dabei zu sein, seit drei Jahren Spanisch. Es sei natürlich viel einfacher, wie er stöhnend und zugleich sehr offen zugibt, wenn man eine Sprache schon in der Jugend lernt. Wohl auch deshalb findet er es großartig, wenn Kinder damit beschenkt werden, mehrsprachig aufzuwachsen.

Aber Jürgen Pütz lernt nicht nur Spanisch, er arbeitet auch noch „richtig“. Im letzten Herbst hat er den „wirklich großartigen“ (Zitat Pütz) Prachtband Angelus & Diabolus in die Medien gehievt, unter anderem in vier TV-Sendungen. Er verfolgt weiterhin sein Lebensthema Albert Vigoleis Thelen. Insbesondere wächst sein Vigoleis-Wörterbuch beharrlich an, um nicht zu sagen bedrohlich (geplant sind 1.000 Seiten). 2016 stellte er es auf einer internationalen Tagung in Essen in- und ausländischen Germanisten vor. Und seine aktuelle und zukünftige Hoffnung liegt auf einer Klientin, der unser PR-Stratege ein sehr großes Potential zuspricht: der Therapeutin Maria Sanchez. Die Spezialistin für „emotionales Essen“ ist wohl auf dem Sprung, bundesweit bekannt zu werden. Was den Buchmenschen Pütz besonders freut: In der Woche, nachdem er sie in einer Talkshow untergebracht hatte, gingen 2.000 zusätzliche Exemplare ihres neuen Buches über die Ladentheke. Das mache Mut, sagt er, und es sei nicht nur ein Ausdruck der Stärke unserer Branche, sondern auch ein Beleg dafür, wie fruchtbar die unterstützende Verzahnung unterschiedlicher Medien sein kann.

Maria Sanchez ist übrigens eine in Hamburg lebende Spanierin. Geboren in Málaga und selbstverständlich zweisprachig. Manchmal mailen Sanchez und Pütz in Spanisch. Wie doch alles mit allem zusammenhängt.

Herzlichen Glückwunsch mein Lieber, trinke eine Sangria auf mich, und wir sind schon gespannt, wo Du Deinen 70. feierst.

Ulrich Faure

Kontakt: puetz@puetz-kommunikation.de

Möchten auch Sie jemandem aus Ihrer Buchhandlung/Ihrem Verlag zum „Runden Geburtstag“ gratulieren? Dann mailen Sie uns einen kleinen Text und ein Foto des Jubilars/der Jubilarin: redaktion@buchmarkt.de, Stichwort: Runde Geburtstag

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.