Runde Geburtstage Janika Gelinek (40)

Janika Gelinek

Heute feiert Janika Gelinek, die zusammen mit Sonja Longolius das Literaturhaus Berlin leitet, ihren 40. Geburtstag. Asmus Trautsch, langjähriger Freund und Gefährte in Sachen Literatur, gratuliert:

Spätestens als Janika Gelinek im Rahmen der Berliner Studierendenstreiks vor vielen Jahren in der Berliner Volksbühne eine nicht anders als fulminant zu nennende Rede zur politischen und gesellschaftlichen Bedeutung der geisteswissenschaftlichen Bildung hielt, war mir klar: Janika Gelinek ist eine begnadete, von ihrer Sache, der Literatur, beseelte Rednerin. Sie muss zur Akteurin in der demokratischen Öffentlichkeit werden, ihre Hörer*innen mit ihrer Leidenschaft für Literatur anstecken und sie zu eigenem Lesen, Denken, Handeln bewegen. Ebenso war mir aus vielen Gesprächen und gemeinsamen Seminaren bewusst, dass Janika Gelinek zuallererst eine Leserin ist, deren tägliches Brot eine konzentrierte, kritische und begeisterungsfähige Lektüre ist. Zudem ließen ihre klugen und ästhetisch anspruchsvollen Prosatexte – Essays, Rezensionen, Briefe, erzählende Literatur –nur wünschen, dass sie ebenfalls ihr Schreiben weiter entfalten würde.

Alle ihre Fähigkeiten hat Janika Gelinek auch nach unserem gemeinsamen Studium zu glänzendem Einsatz gebracht, etwa als Gutachterin und Lektorin für Verlage wie Diogenes. Bis Ende 2014 verkörperte sie im Zürcher Nimbus Verlag eine Kombination aus Lektorin, Herausgeberin, Programmmanagerin, Veranstaltungsorganisatorin, Pressereferentin und unterstützende Partnerin der Autor*innen. Viele von ihnen erinnern sich mit Dankbarkeit und großer Anerkennung an Janika Gelineks Wirken zwischen Berlin und Zürich – und Rom, wohin es sie mit ihrer jungen, halb italienischen Familie immer wieder zieht.

Neben ihrer Tätigkeit als Lektorin intensivierte Janika Gelinek danach ihr eigenes Schreiben, bis sie 2017 mit Sonja Longolius zur neuen Leiterin des Literaturhauses Berlin ernannt wurde. Vor knapp einem Jahr fingen beide Freundinnen in einer Beispiel gebenden, sich gegenseitig beflügelnden Partnerschaft an, dieser ehrwürdigen Institution des Berliner Literaturbetriebs eine neue Lebendigkeit zukommen zu lassen. Mit einem grandiosen Festival der offenen Tür und einer Verwandlung des Literaturhauses in die Laurence Sterne feiernde „Shandy Hall“ begann im März 2018 das höchst erfolgreiche Programm, mit dem das Literaturhaus Berlin in ein neues Licht getreten ist. Warm, scharf und einladend strahlen aus ihm Passion für Literatur, politische Wachheit und gesellschaftliches Engagement. Janika Gelinek und Sonja Longolius haben es mit ihrem Team vermocht, das Literaturhaus zu einer Diskursstätte und einem Ort des ästhetischen Genusses, der kritischen Debatte und der weltoffenen Vergesellschaftung zu machen, der die Diversität der europäischen Gesellschaft nicht nur versammelt, sondern mit hervorbringt. Kaum eine Veranstaltung, bei der das zahlreiche Publikum neben dem großen Saal nicht auch die Nebenräume bevölkert.

Wer Janika Gelinek nach knapp einem Jahr Literaturhausarbeit erlebt, kann nur denken: Da ist Jugend am Werk. Ernst und Komik, Begeisterung und kritische Distanz, Charme und Organisationstalent.

So bleibe es, liebe Janika, in diesem neuen Jahrzehnt, für das man Dir und uns allen nur wünschen kann, dass Deine schönen Anlagen weiter leuchten!

Dein Asmus

Kontaktgelinek@literaturhaus-berlin.de

Möchten auch Sie jemandem aus Ihrer Buchhandlung/Ihrem Verlag zum „Runden Geburtstag“ gratulieren? Dann mailen Sie uns einen kleinen Text und ein Foto des Jubilars/der Jubilarin: redaktion@buchmarkt.de , Stichwort: Runde Geburtstage

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.