Was macht eigentlich ... Hartmut Ostrowski (60)

Ein Bericht im Bielefelder Westfalenblatt enthüllt: Der frühere Bertelsmann-Chef Hartmut Ostrowski  hat am Sonntag seinen 60. Geburtstag gefeiert. Auf die 27 Jahre bei Bertelsmann schaut er “mit Stolz, guten Erinnerungen und Abstand zurück. Längst lebt aber lebt er sein neues Leben: Als Privatier, als Immobilieninvestor, als Minderheitsgesellschafter von 15 Start­up-Firmen sowie als Aufsichts- oder Beirat von Großunternehmen wie dem Küchenhersteller Nobilia (Verl) oder der Logistikgruppe Nagel (Versmold). Und seit 2013 ist er ehrenamtlich Aufsichtsratschef des Fußball-Zweitligisten Arminia Bielefeld. Diese Aufgabe habe zuletzt am meisten Zeit gebunden und mit den finanziellen Turbulenzen Ende 2017 auch für etwas Stress gesorgt.” Mehr hier

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.