Ulrich Zieger

Der Schriftsteller Ulrich Zieger ist gestern im Alter von nur 53 Jahren in seinem Wohnort Montpellier gestorben. Zieger, geboren 1961 in Döbeln, lebte nach Jahren in Berlin seit 1989 in der südfranzösischen Stadt.
Ulrich Zieger verfasste Prosa und Lyrik, übersetzte Jean Genet und auch den Friedenspreisträger des Deutschen Buchhandels Boualem Sansal aus dem Französischen. Neben einer Vielzahl von Theaterstücken schrieb Zieger das Drehbuch zu Wim Wenders‘ Film In weiter Ferne so nah, der 1993 mit dem Großen Preis der Jury bei den Filmfestspielen in Cannes ausgezeichnet wurde. Für seine literarische Arbeit erhielt er 1991 den Nicolas-Born-Preis für Lyrik und 2000 die Ehrengabe der Deutschen Schillerstiftung. Seine Texte veröffentlichte er vor allem im Berliner Verlag Galrev – bei S. Fischer erschien von ihm 2015 der Roman Durchzug eines Regenbandes.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.