Seita Vuorela

Die preisgekrönte finnische Jugendbuchautorin Seita Vuorela ist überraschend im Alter von 44 Jahren gestorben, teilt der Ravensburger Buchverlag mit. Sie erhielt verschiedene Auszeichnungen, zuletzt den Preis des Nordischen Rats für das im Herbst 2014 erschienene Jugendbuch Wir fallen nicht.

Auch in Deutschland wurde Seita Vuorela von der Presse vielbeachtet und von ihren Lesern sehr geschätzt. In Wir fallen nicht geht es um den Tod eines Jugendlichen und das Loslassen. Ihre Motivation für den Roman war es, Jugendlichen Worte für das Unfassbare zu geben und ihnen eine Option für den Umgang mit dem Tod zu bieten.
Die Autorin sah sich auch als Botschafterin Finnlands. In ihren Lesungen las und sprach sie stets einen Teil auf Finnisch, um ihren Zuhörern die Sprache näher zu bringen – so auch vergangenes Jahr während ihrer Lesereise in Deutschland und auf der Frankfurter Buchmesse.
Seita Vuorela lebte in mit ihrer Familie in Turku, Finnland. Sie studierte Literatur- und Kulturwissenschaften, Philosophie und Women’s Studies und arbeitete auch als Journalistin, Fotografin und Lehrerin.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.