Manfred Tätzsch

Manfred Tätzsch

Manfred Tätzsch, einer der wirklich großen Männer im deutschen Spielemarkt, ist am 1.1.2011, nach kurzer aber schwerer Krankheit, in München gestorben. Er wäre in diesem Jahr am 15. Juni achtzig Jahre alt geworden.

In seiner aktiven Zeit hat er als Vertriebsmann von Schmidt Spiel & Freizeit ganz früh den Kontakt zum Buchhandel gesucht – so hat er damals z.B. bei der Einführung des Würfelspiels „Kniffel“ mit an der Idee gearbeitet, eine Allianz mit der Zigarettenmarke KRONE und der Kooperation mit Arena zu schmieden, die dem Spiel zum großen Durchbruch verhalf. Bis ins hohe Alter hat Manfred Tätzsch seine Fachkenntnis noch erfolgreich als Berater zur Verfügung gestellt. Seine Gabe, Kontakte und daraus entstandene Freundschaften auch über das Ende der „aktiven“ Zeit weiter aufrecht zu halten, hat ihn ebenso lange selbst aktiv gehalten – was wir Freunde dankbar genutzt haben.
Hans-Gerd und ich trauern um einen unserer ältesten Weggefährten. Seine Beerdigung findet am Freitag um 11.30 Uhr auf dem Nordfriedhof in München statt.
CVZ

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.