Ludwig Munzinger

Sein Name ist eine Marke für Verläßlichkeit und seriöse Information im Promi-„Dschungel“: Ludwig Munzinger. Jetzt ist der Verleger und Publizist im Alter von 91 Jahren gestorben – seinem Verlag zufolge bereits am vergangenen Samstag, meldet der „Spiegel“.

Munzingers Archiv speichert Informationen zu berühmten Persönlichkeiten. Der Vater des Verstorbenen hatte das inzwischen legendäre Nachschlagewerk vor dem Ersten Weltkrieg im Jahr 1913 in Ravensburg gegründet. 1957 übernahm dann Sohn die Geschäftsführung und Chefredaktion.

Bis 2000 leitete er das Archiv – und soll nach „Spiegel“-Informationen selbst Tausende Kurzbiografien verfasst haben. Nach 43 Jahren übergab er die Leitung des Unternehmens an seinen Sohn Ernst Munzinger.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.