Louis Auchincloss

Louis Auchincloss, geboren am 27. September 1917 in Lawrence, Long Island, ist Dienstag Nacht im Alter von 92 Jahren an den Folgen eines Herzinfarktes gestorben.

Auchincloss, der bis 1987 als Anwalt in einer Wall-Street-Sozietät arbeitete, hinterlässt ein immenses literarisches Erbe: Über 60 publizierte Werke – Romane, Short-Story-Bände, Biografien, Essays und eine Autobiografie gehören zu seinem Nachlass. Der brilliante Stilist gilt als herausragender Chronist von New Yorks Upperclass. Bei DuMont sind bislang ›Die Manhattan-Monologe‹ (2006), ›East Side Story‹ (2007) und ›Eine Frau mit Möglichkeiten‹ (2009) erschienen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.