Karl Otto Hondrich

Der Soziologe Karl Otto Hondrich, langjähriger Autor der FAZ und Verfasser zahlreicher Bücher, ist am Dienstag im Alter von 69 Jahren gestorben. „Er war ein Sonderfall, ein Glücksfall in seiner Disziplin“ schreibt Lorenz Jäger in der heutigen Ausgabe der FAZ (S. 35) anlässlich seines Todes.

Hondrich war Professor für Soziologie in Frankfurt und forschte über die elementaren Regeln des gesellschaftlichen Zusammenlebens. Am 15. März wird im Campus Verlag sein letztes Buch erscheinen: „Weniger sind mehr – Warum der Geburtenrückgang ein Glücksfall für unsere Gesellschaft ist“.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.