Jürg Federspiel

Wie der Schweizer Mediendienst „Klein-Report“ heute in seinem Newsletter meldet, ist der Schweizer Autor Jürg Federspiel gestern morgen tot in Weil am Rhein aufgefunden worden. Federspiel war bereits seit dem 12. Januar vermisst worden.

Noch nicht eindeutig festgestellt werden konnte die Todesursache. Es gebe aber keine Hinweise auf Dritteinwirkung, es handle sich vermutlich um Suizid, wie ein Polizeisprecher sagte. Der 75-Jährige Federspiel publizierte etwa zwei Dutzend Bücher, die meisten davon Erzählsammlungen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.