Jürg Amann

Erst jetzt ist bekanntgeworden, daß der Schweizer Autor Jürg Amann bereits am 5. Mai im Alter von nur 65 Jahren in Zürich gestorben ist. Der am 2. Juli 1947 in Winterthur geborene Autor (promoviert über Kafka) gewann 1982 den Bachmann-Preis.
Jürg Amann hat Prosawerke, Theaterstücke und Hörspiele geschrieben. Stilistisch sind seine stark autobiographisch geprägten Werke an Franz Kafka und Robert Walser geschult; besonders interessiert haben ihn gescheiterte Charaktere und Außenseiter der Gesellschaft.

Ein Nachruf von Roman Buchli in der NZZ hier. Frisch auf dem Markt ist das im Feburar bei Arche erschienene Werk Vater, warum hast du mich verlassen: Die Autobiografie Jesu Christi und Ein Lied von Sein und Schein bei Nimbus. im selben Verlag erscheint im August sein Roman Die erste Welt.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.