Carmen Balcells

Carmen Balcells

Heute ist im Alter von 85 Jahren in Barcelona die Literaturagenten Carmen Balcells gestorben, wie die Nachrichtenagentur EFE unter Berufung auf Quellen der spanischen Verlagsszene mitteilt.
Balcells hatte mit ihrer Agentur weit über 300 Autoren aus dem spanisch- und portugiesisch-sprachigen Raum vertreten, daneben ebenso wichtige Klienten aus dem Ausland.
Zu ihren Repräsentanten gehörten solche Schwergewichte aus Lateinamerika wie Gabriel García Márquez, Mario Vargas Llosa, Carlos Fuentes und mehrere Nobelpreisträger der Literatur wie eben García Márquez, Pablo Neruda, Vicente Aleixandre, Miguel Angel Asturiaso und Camilo José Cela. Ebenso vertrat sie viele spanische Autoren, wie neben Cela unter anderen Juan Marsé, Manuel Vázquez Montalban oder Eduardo Mendoza.
In der vergangenen Zeit gab es immer wieder neue Gerüchte, dass ihre Agentur zum Verkauf stand, verkauft worden sei (an Andrew Wylie zum Beispiel) ist und dann doch wieder nicht. Es war von einer ziemlichen Unruhe in ihrem Betrieb die Rede.
Dennoch war Carmen Balcells eine Institution, die ohne Zweifel viel für die Interessen ihrer Autoren erreicht hat. Ebenso aber auch gefürchtet von manchem Verleger Spaniens und der Welt bis hochgeschätzt und geliebt von ihren Autoren. Sie war eine durchaus widersprüchliche Erscheinung.
Guenter G. Rodewald

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.