An: Volker Thurner, Lehmanns Fachbuchhandlung, zum Engagement im ehemaligen Kiepert-Haupthaus in der Hardenbergstraße

BuchMarkt: Das ehemalige Kiepert-Gebäude liegt nicht unbedingt in 1A-Lage. Was hat Sie trotzdem bewogen, den Schritt zu wagen?
Volker Thurner: Wir kennen diesen Standort seit fast 50 Jahren und wissen, welches Kundenpotenzial auf eine leistungsstarke Buchhandlung an diesem Platz wartet.
Der Standort Ernst-Reuter-Platz liegt mehrere hundert Meter verkehrsgünstiger als unser bisheriger Laden am Steinplatz. Die wesentlich größere Verkaufsfläche lässt eine Ausweitung des bestehenden Fachbuchsortiments zu, welches momentan flächenmäßig „am Anschlag betrieben wird“.
Zusätzlich ergänzt wird unser Kernsortiment (STM) einerseits durch Warengruppen aus dem allgemeinen Sortiment. Andererseits werden die bisher eher marginal vorhandenen Fachbuchsegmente Wirtschaft, Recht, Sprachen und Bau wesentlich erweitert.

BuchMarkt: Nach den Hugendubel-Großflächen handelt es sich hier wohl um die größte Buchhandels-Einzelfläche in Berlin. Betrachten Sie die Probleme, die das Flächen-Rennen in der Hauptstadt, das u.a. für den Kiepert-Crash gesorgt hat, verursacht hat, mittlerweile als erledigt?
Thurner: Da diese „Großfläche“ nur ein Drittel der früheren Kiepertfläche umfasst, denken wir, dass, durch ein straffes Lager-und Kostenmanagement unterstützt, ein profitabler Betrieb an diesem Standort, mit dieser Sortimentsstruktur, möglich ist.
Lehmanns Fachbuchhandlung im Haus Hardenberg wird sich weniger als Großflächenbuchhandlung klassischen Zuschnitts präsentieren (sofern es diese überhaupt gibt), sondern vielmehr die bestehende Fachbuchstruktur in großzügigerem, mit modernen Ausstattungsmerkmalen versehenen Ambiente transportieren. Im Bereich des allgemeinen Sortiments wird Lehmanns ein der Fläche entsprechendes Angebot aller Warengruppen vorhalten und vor allem der Schnittstelle zwischen (populärem) Sach- und(wissenschaftlichem) Fachbuch intensiv Aufmerksamkeit schenken.

BuchMarkt: Hat die Besetzung der übrigen Flächen bei Ihrer Entscheidung eine wesentliche Rolle gespielt oder waren ausschließlich buchhändlerische Daten ausschlaggebend?
Thurner: Neben den rundum stimmigen Standorteckdaten hat uns auch das Konzept überzeugt, mit dem der Vermieter diesen Gewerbemix im tradionellen Haus Hardenberg zusammengebracht hat. Neben der kompetenten Medienpräsenz (Bücher: Lehmanns Musik: L & P) erhoffen wir starke gegenseitige Anziehungseffekte durch die Nachbarschaft mit Manufactum, deren Kunden wir als „buchaffin“ und an wissenschaftlichen Fragestellungen interessiert einschätzen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.