Gestorben Ein Nachruf auf Nikolaus Moras

Nikolaus Moras

Am 17. März starb der Illustrator Nikolaus Moras, der u.a. der Kinderbuchreihe Hanni & Nanni ihr Gesicht gab. Ein Nachruf von Katharina Braun, Programmleiterin von Egmont Schneiderbuch.

Als Schneiderbuch im Jahr 2013 das 100-jährigeJubiläum feierte, wurde auch ein Künstler geehrt, der über Jahrzehnte das Erscheinungsbild des Verlags maßgeblich geprägt hatte: Nikolaus Moras. Er war es, der 1965 die Zwillinge Hanni & Nanni auf einem Buchcover zum Leben erweckte und viele Jahre ihre Abenteuer im Internat mit Pinsel und Farbe begleitete. Etliche berühmte Schneider-Klassiker sind mit seinem Namen als Illustrator verbunden: Burg Schreckenstein von Oliver Hassencamp, die Anne-Bücher von Berte Bratt, Enid Blytons Dolly … Die Liste der von seiner Hand stammenden „Deckelbilder“, wie Coverillustrationen einst genannt wurden, zumeist ergänzt um Innenillustrationen, ist beeindruckend lang.

Generationen von Leserinnen und Lesern, die mit Schneiderbüchern groß geworden sind, lieben seine Illustrationen. Er traf haargenau den Geschmack der Leserinnen. Zahllose Mädchen wollten eine Frisur wie Anne, eine Schlaghose wie Hanni oder eine lila Bluse wie Dolly haben. Wenn man ihm sagte, welch großen Einfluss seine Bilder hatten, wie oft sie Rufe des Entzückens und der Begeisterung bei inzwischen erwachsen gewordenen Leserinnen und Lesern auslösen, dann lachte er meist leicht staunend– und freute sich sehr. Seiner Schneiderbuch-Redakteurin der letzten Jahre schenkte er einmal ein selbstbestempeltes weißes Halstuch mit Tupfenmuster in Rot, Lila und Rosa. Genauso eines, wie es Hanni und Nanni auf einer seiner Illustrationen trugen – und das der Redakteurin so gut gefallen hatte.

Am 17. März ist Nikolaus Moras im Alter von 80 Jahren in München gestorben. Die Abbildungen seiner Cover von Hanni und Nanni und Burg Schreckenstein in der Eingangshalle des frisch sanierten ehemaligen Schneider-Verlagsgebäudes in München werden an seine prägende Arbeit erinnern.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.