Wie war Ihr Jahr, Werner Köhler?

Werner Köhler

Seit dem Nikolaustag und noch bis zum 6. Januar (Heilige Drei Könige) fragen wir täglich in der Buchbranche herum: „Wie war Ihr Jahr?“. Heute beantwortet Autor und lit.cologne-Mitgründer Werner Köhler (Foto) unseren „anderen“ Fragebogen.

1

Welcher Tag war Ihr schönster in diesem Jahr?
So genau kann ich mich an einzelne Tage nicht erinnern, es war insgesamt ein gutes Jahr.

2

Worüber haben Sie sich 2010 am meisten geärgert?
Über meine eigen Unfähigkeit beim Fahrradfahren. Sturz, Kreuzbandriss, OP – jetzt sechs Monate Reha.

3

Was war 2010 Ihr schönster Erfolg?
Dass mein neues Buch – es erscheint Ende Februar – bei K&W fürs Hardcover angenommen wurde. Obwohl es kein Krimi und keine Coming of age-Geschichte ist, wie meine letzten Bücher.

4

Und Ihr traurigster Misserfolg war…?
Siehe oben: Fahrrad-Sturz-Kreuzbandriss-OP-Reha

5

Ihre schönste Buchhandlung/Ihr liebster Verlag in diesem Jahr?
Natürlich mein eigener, K&W. Über niemanden kann ich mich so aufregen, keiner erfreut mich mehr. Es ist wunderbar Autor dieses Verlages zu sein, dessen Verleger, Helge Malchow, mein Freund ist.

6

Von welchem Thema wollen Sie (warum) im neuen Jahr nichts mehr lesen?
Vom großen Sterben des Mediums Buch. Es nervt, ist jämmerlich, entbehrt jedweder Grundlage und, am allerschlimmsten, es langweilt!

7

Und über welches Thema wollen Sie mehr lesen?
Über die große Kraft der Literatur. Das Subversive in ihr, die Klarheit, die sie zu vermitteln vermag, das Tröstende in ihr, die verrückten Ideen und großen Entwürfe. Über Hoffnung, Freude und Melancholie, kurzum: über das Wesen menschlicher Existenz

8

Welchen Fehler aus diesem Jahr möchten Sie im kommenden Jahr vermeiden?
Kein weiterer Sportunfall. Vielleicht ziehe ich gar mal einen Fahrradhelm auf, wie von meiner Frau gefordert.

9

Und welchen Fehler werden Sie trotzdem wiederholen?
Ohne Helm fahren, zu schnell, gegen alle Einbahnstraßen, über alle roten Ampeln…

10

Welches Buch hat Ihnen in diesem Jahr besonders viel Freude gemacht?
Haruki Murakami1Q84

11

Welches wird Ihr wichtigstes Buch im neuen Jahr?
Mein Eigenes? Nein, wirklich wunderbar (ich habe für die kommende lit.COLOGNE ja schon fast die komplette Frühjahrsproduktion der literarischen Verlage gelesen oder zumindest angelesen) sind: Kim LeineDie Untreue der Grönländer bei Mare und Sabina BermanDie Frau, die ins Innerste der Welt tauchte bei Fischer. Bitte unbedingt weitersagen und lesen!

12

Von wem würden Sie auch gern mal die Antworten auf diesen Fragebogen lesen?
Kulturstaatssekretär Neumann (gibt es den wirklich oder ist er ein Phantom?)

13

Und welche Frage, die wir nicht gestellt haben, hätten Sie gern beantwortet?
Wen halten sie für den umtriebigsten investigativen Journalisten der Branche?

14

Hier können Sie die auch beantworten…
Christian von Zittwitz

Zum vorigen Beitrag [mehr…]. Morgen antwortet Ulrich Ohm

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.