Wie war Ihr Jahr, Veit Hoffmann?

Veit Hoffmann

Seit dem 06. Dezember (Nikolaustag) bis zum 06. Januar (Heilige Drei Könige) fragen wir auch in diesem Jahr wieder in der Buchbranche herum: „Wie war Ihr Jahr?“. Heute beantwortet Veit Hoffmann, Buchhändler aus Achim, unseren „anderen Fragenbogen“…

1

Welcher Tag war Ihr schönster in diesem Jahr?
Ein wunderschöner Sommertag in Visby auf der Insel Gotland.

2

Worüber haben Sie sich 2012 am meisten geärgert?
Über immer noch unsagbar miserable E-Book-Konditionen.

3

Was war 2012 Ihr schönster Erfolg?
Es gab viele schöne Erfolge. Geschäftlich der Relaunch unserer Homepage.

4

Und Ihr traurigster Misserfolg war…?
Wieder nicht alles geschafft zu haben, was ich mir vorgenommen hatte…

5

Ihre schönste Buchhandlung/Ihr liebster Verlag in diesem Jahr?
Die eigene natürlich :)! Aber die Kleenes in Dieburg haben auch eine echt schöne, und die Frau Nehen in Bremen und die Frau v. Bestenbostel in Nordenham und und und…
Mein liebster Verlag: Schöffling! Tolle Bücher zu super Konditionen – was will das Buchhändlerherz mehr…

6

Von welchem Thema wollen Sie (warum) im neuen Jahr nichts mehr lesen?
Von E-Book-Konzepten, die den Buchhandel ignorieren.

7

Und über welches Thema wollen Sie mehr lesen?
Über eine Branche, die mit kreativen Ideen ihre Zukunft erfolgreich gestaltet.

8

Welchen Fehler aus diesem Jahr möchten Sie im kommenden Jahr vermeiden?
Alle wichtigen Projekte erst in der letzten Novemberwoche fertig zu stellen.

9

Und welchen Fehler werden Sie trotzdem wiederholen?
Alle wichtigen Projekte erst in der letzten Novemberwoche fertig stellen.

10

Welches Buch hat Ihnen in diesem Jahr besonders viel Freude gemacht?
„Irrfahrt“ von Toine Heijmanns im Arche Verlag.

11

Welches wird Ihr wichtigstes Buch im neuen Jahr?
Fragen Sie mich das doch noch einmal an Silvester 2013.

12

Von wem würden Sie auch gern mal die Antworten auf diesen Fragebogen lesen?
Von meinem „alten“ Berufsschullehrer Peter Cremer vom JDBK Köln.

13

Und welche Frage, die wir nicht gestellt haben, hätten Sie gern beantwortet?
Haben Sie ein Motto?

14

Hier können Sie die auch beantworten:
„Gäbe es die letzte Minute nicht, so würde niemals etwas fertig.“ Mark Twain

Morgen antwortet Felix Rudloff; gestern stellte sich Helge Malchow unseren Fragen [mehr…].

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.