Der andere Fragebogen Wie war Ihr Jahr, Ulrich Ohm?

Seit dem 6. Dezember 2018 (Nikolaustag) fragen wir wieder bis zum 6. Januar 2019 (Heilige Drei Könige) in der Buchbranche herum: „Wie war Ihr Jahr?“ Heute beantwortet der Benrather Buchhändler Ulrich Ohm unseren „anderen“ Fragebogen:

Ulrich Ohm: „Die ständige Angespanntheit des Geschäftslebens möchte ich nicht in den Ruhestand mitnehmen“

Welcher Tag war Ihr schönster in diesem Jahr?

Als ich zusammen mit meiner Frau im Sommer auf Naxos dem Sonnenuntergang entgegen geradelt bin.

Worüber haben Sie sich 2018 am meisten geärgert?

Dass es so viele Paketzulieferer versäumt haben, Ihren Kurieren Grundkenntnisse der deutschen Sprache und ein Grundmaß an Servicebereitschaft zu vermitteln.  Wir mussten noch nie so oft so lang auf Pakete warten, so viel reklamieren.  Das hat unseren eigenen Dienstleistungsanspruch oft behindert.

Was war 2018 Ihr schönster Erfolg?

Die optimale Nachfolgeregelung für unsere Buchhandlung.

Und Ihr traurigster Misserfolg war …?

Kleinere Misserfolge gehören zum Jahr dazu, stimmen mich aber nicht traurig.

Ihre schönste Buchhandlung/Ihr liebster Verlag in diesem Jahr?

Die Buchhandlung Dietsch natürlich ;) /Der Sieveking Verlag

Von welchem Thema wollen Sie (warum) im neuen Jahr nichts mehr lesen?

Von der herbeigeredeten Schwäche des inhabergeführten Buchhandels.

Und über welches Thema wollen Sie mehr lesen?

Über innovative Buchhandlungen und Verlage, die unsere Branche auch in Zukunft nach vorne bringen.

Welchen Fehler aus diesem Jahr, möchten Sie im kommenden Jahr vermeiden?

Die ständige Angespanntheit des Geschäftslebens möchte ich nicht in den Ruhestand mitnehmen.

Und welchen Fehler werden Sie trotzdem wiederholen?

Ein gewisses Maß an Schusseligkeit was das Verlegen von Schlüsseln und Handys betrifft, wird sich nicht vermeiden lassen –  nur mehr sollte es nicht werden.

Welches Buch hat Ihnen in diesem Jahr besonders viel Freude gemacht?

Enrico Brissa, Auf dem Parkett. Kleines Handbuch des weitläufigen Benehmens

Welches wird Ihr wichtigstes Buch im neuen Jahr?

„Fit fürs Deutsche Sportabzeichen“ (Gibt’s den Titel schon? Wenn nicht, gleich ins Frühjahrsprogramm damit!)

Von wem würden Sie auch gern mal die Antworten auf diesen Fragebogen lesen?

Von Ole Schultheiss, wie er sich die Zeit nach dem Verkauf seiner Buchhandlung eingerichtet hat.

Und welche Frage, die wir nicht gestellt haben, hätten Sie dennoch gerne beantwortet?

Was machen Sie ab dem 01.01.2019?

Hier können Sie die auch beantworten?

Endlich auch wochentags einen Mittagsschlaf! In den Wald zur Jagd fahren, wenn ich es möchte. Und endlich meiner Frau den Wunsch erfüllen, mit ihr einen Tanzkurs zu machen.

Gestern antwortete Thilo Schmid, morgen antwortet Amadeus Gerlach

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.