Der andere Fragebogen Wie war Ihr Jahr, Thilo Schmid?

Seit dem 6. Dezember 2018 (Nikolaustag) fragen wir wieder bis zum 6. Januar 2019 (Heilige Drei Könige) in der Buchbranche herum: „Wie war Ihr Jahr?“ Heute beantwortet Oetinger-Geschäftsführer Thilo Schmid unseren “anderen” Fragebogen:

Thilo Schmid: „Ich wünsche mir eine wahrnehmbarere Haltung der Branche gegen den um sich greifenden Populismus und gegen demokratiegefährdende, anti-europäische Tendenzen“

Welcher Tag war Ihr schönster diesem Jahr?

Privat: Einzug (nach wochenlanger Renovierung während des heißesten Sommers aller Zeiten ) in unser „neues“ – 113 Jahre altes – Haus
Beruflich: Der Tag, an dem mich die Familie Weitendorf/Bielenberg in die Geschäftsführung berufen hat

Worüber haben Sie sich 2018 am meisten geärgert?

Über mich selbst und über maßlose Forderungen

 Was war 2018 Ihr schönster Erfolg?

*   Der „Aufstieg der Gans“ (u.a. unsere behutsame Modernisierung der Marken VGO, VFO und Dressler)

*   Ein Auslieferungswechsel ( ca 9.000 Paletten!) innerhalb von nur 12 Wochen
*   fröhliches, zuversichtliches Lachen auf den Gängen

Und Ihr traurigster Misserfolg war…?

… dass es mir nicht gelungen ist, gemeinsam mit anderen Kinder- und Jugendbuchverlagen eine „coole“ Kampagne für das Buch auf die Beine zu stellen

Ihre schönste Buchhandlung/Ihr liebster Verlag in diesem Jahr?

Buchhandlung Melchers, Bremen. Ein unvergesslicher Besuch mit meiner 9-köpfigen Familie, bei dem wirklich JEDE/R etwas ganz besonderes für sich gefunden bzw. von Frau Nehen und ihrem großartigen Team genau das Richtige empfohlen bekommen hat!

Von welchem Thema wollen Sie (warum) im neuen Jahr nichts mehr lesen?

Und über welches Thema wollen Sie mehr lesen?

Über Herz-, Kopf-, und Schulterschlüsse.

Welchen Fehler aus diesem Jahr möchten Sie im kommenden Jahr vermeiden?

Zu glauben, verstanden worden zu sein, nur weil das Gegenüber nickt

Und welchen Fehler werden  Sie trotzdem wiederholen?

Am ersten Abend der Verkaufskonferenz zu lange mit den Vertretern zu feiern

Welches Buch hat Ihnen in diesem Jahr besonders viel Freude gemacht?

Sigaud, Annahmen über die Wüste, Berlin Verlag. Nach 20 Jahren wieder gelesen. Ein Buch, dessen Darstellung der Sinnlosigkeit des Krieges und seiner Brutalität die Seele wanken lässt und dessen sprachliche Zartheit, dessen Empathie ihr wieder Halt verleiht

Welches wird Ihr wichtigstes Buch im neuen Jahr?
Mein Notizbuch

Von wem würden Sie auch gern mal  die Antworten auf diesen Fragebogen lesen?

Von Kirsten Boie, die mich in diesem Jahr einmal mehr tief beeindruckt und inspiriert hat. Nicht nur mit ihren Büchern ( u.a. dem grandiosen Erfolg von SOMMERBY) , sondern als Mensch mit ihrer Bescheidenheit, ihrer Klugheit, ihrer Zuversicht… und ihrem Engagement.

Und welche Frage, die wir nicht gestellt haben,  hätten Sie gern beantwortet?

Was wünschen Sie sich für die kommenden Monate?

Hier können Sie die auch beantworten:

Eine wahrnehmbarere Haltung der Branche gegen den um sich greifenden Populismus und gegen demokratiegefährdende, anti-europäische Tendenzen.

Gestern antwortete Christoph Schaupp, morgen Buchhändler Ulrich Ohm

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.