Wie war Ihr Jahr, Oliver Zille?

Oliver Zille

Seit Nikolaustag v.J. fragten wir täglich in der Buchbranche herum: “Wie war Ihr Jahr?”. Heute endet die Aktion mit den Antworten von Oliver Zille (Foto), Geschäftsführer der Leipziger Buchmesse, die im März wieder die Branche zusammenführt; für ihn immer die “spannendsten Tage des Jahres”.

1

Welcher Tag war Ihr schönster in diesem Jahr?
Das ist jedes Jahr wieder der Tag der Eröffnungsfeier unserer Buchmesse, wenn ich mit meiner Frau im Gewandhaus sitze. Die schwerste Arbeit liegt hinter einem, die spannendsten Tage des Jahres stehen unmittelbar bevor und der Adrenalinspiegel ist auf Höchstniveau. Ein unvergleichlicher Moment!

2

Worüber haben Sie sich 2009 am meisten geärgert?
Immer noch viel zu viele Aussteller, Kollegen, Partner, Freunde auf unserer Messe nicht persönlich begrüßt und gesprochen zu haben.

3

Was war 2009 Ihr schönster Erfolg?
Viele zufriedene Verleger, Buchhändler und Leser in Leipzig.

4

Und Ihr traurigster Misserfolg war…?
Wahrscheinlich gab es einen. Aber ich bin auch stark im Verdrängen.

5

Ihre schönste Buchhandlung/Ihr liebster Verlag in diesem Jahr?
Da hätte ich einige Favoriten. Aber das ist eine super heikle Frage, bei der ich mich leicht bei 99,9% meiner Kunden unbeliebt machen kann.
Besonders aufgefallen mit ihrem Programm und von mir sehr geschätzt ist der Verlag
Voland & Quist. Die beiden Verleger aus Dresden und Leipzig legen mittlerweile schon seit fünf Jahren immer wieder überraschende und spannende Buchprojekte vor .

6

Von welchem Thema wollen Sie (warum) im neuen Jahr nichts mehr lesen?
Über uns mutige ostdeutsche Mauerniederreißer. Das Thema Wiedervereinigung ist bis heute mit vielen Tabus belegt und wird zu selten wirklich ehrlich verhandelt – aber gerne von allen Seiten politisch benutzt.

7

Und über welches Thema wollen Sie mehr lesen?
Über Themen die vorausschauen. Wie wollen wir künftig in unserer Gesellschaft zusammenleben und welche Chancen räumen wir vor allem jungen Leuten ein daran aktiv teilzuhaben.
Und natürlich unbedingt auch über mutige Jungverleger, die uns mit unerwarteten Büchern und Autoren anregen und weiterführen.

8

Welchen Fehler aus diesem Jahr möchten Sie im kommenden Jahr vermeiden?
Ganz generell bei anstehenden schwierigeren Arbeiten und Projekten zu schnell ’’Ja’’ zu sagen.

9

Und welchen Fehler werden Sie trotzdem wiederholen?
Siehe 8.

10

Welches Buch hat Ihnen in diesem Jahr besonders viel Freude gemacht?
Die fünfbändige ’Trilogie’ Per Anhalter durch die Galaxis von Douglas Adams.
Mein Sohn hat mich volle zwei2 Jahre lang gedrängt, dieses Standardwerk für alle Vielflieger endlich zu lesen. Jetzt ist auch für mich der 11. Mai ein Feiertag. Don’t panic!

11

Welches wird Ihr wichtigstes Buch im neuen Jahr?
Darauf bin ich auch gespannt, kann es aber heute noch nicht sicher sagen.
Ich habe eher Themen im Blick als einzelne Bücher. Mit unserem Schwerpunktland Serbien 2011 wird Literatur aus und über Südosteuropa bei mir jedenfalls ganz oben stehen.

12

Von wem würden Sie auch gern mal die Antworten auf diesen Fragebogen lesen?
Von meinen Lieblingsverlegern und –buchhändlern..

13

Und welche Frage, die wir nicht gestellt haben, hätten Sie gern beantwortet? Dreizehnte Fragen beantworte ich mal besser nicht.

14

Hier können Sie die auch beantworten…
Ich sagte doch, dreizehnte Fragen beantworte ich nicht.
Zum vorigen Beitrag [mehr…]. Am 6.Dezember d.J. gibts eine Fortsetzung. Auf der Buchmesse in Leipzig bei uns am Stand in Halle 3 oder bei der Award Verleihung – haben Sie sich schon beworben? – können wir schon darüber sprechen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.