Wie war Ihr Jahr, Michael Then?

Michael Then

Seit dem 06. Dezember (Nikolaustag) bis zum 06. Januar (Heilige Drei Könige) fragen wir auch in diesem Jahr wieder in der Buchbranche herum: „Wie war Ihr Jahr?“. Heute beantwortet Michael Then, Piper Marketingleiter, unseren „anderen Fragenbogen“…

1

Welcher Tag war Ihr schönster in diesem Jahr?
Der 12. Dezember als wir erfuhren, dass Piper die Nummer 1 im Taschenbuch ist, sowohl Barreaus „Lächeln der Frauen“ als auch Bielendorfers „Lehrerkind“ belegen Platz auf der Taschenbuch-Jahresbestenliste von Spiegel Online 2012.

2

Worüber haben Sie sich 2012 am meisten geärgert?
Das Google sich zum Hüter der Freiheit im Internet aufschwingt, um so gegen das Leistungsschutzrecht vorzugehen. Das erinnert mich fatal an das Sprichwort vom Bock, den man zum Gärtner macht.

3

Was war 2012 Ihr schönster Erfolg?
GIER von Arne Dahl, der mit seiner neuen Thriller-Serie die Leser so neuGIERig machte, dass der Roman sich wochenlang auf der Bestenliste befand und gut 100.000 Leser begeisterte.

4

Und Ihr traurigster Misserfolg war…?
Alle Bücher aus dem laufenden Jahr, deren wunderbare Geschichten leider nicht so viele Leser fanden, wie wir den Geschichten wünschten.

5

Ihre schönste Buchhandlung/Ihr liebster Verlag in diesem Jahr?
Lesbar in Weilheim, weil sie ein gutes Beispiel ist, wie man mit Beratung und storytelling in Zeiten des Internets überleben kann. Jeder, der nach wie vor an die Kraft guter Geschichten glaubt und unverdrossen für Leser wirbt.

6

Von welchem Thema wollen Sie (warum) im neuen Jahr nichts mehr lesen?
Wie viele Sorten Grau es geben kann, weil Lesen viel bunter ist.

7

Und über welches Thema wollen Sie mehr lesen?
Wie wir es schaffen, trotz oder wegen Internet und mobile Shopping, unsere Leser zu erreichen.

8

Welchen Fehler aus diesem Jahr möchten Sie im kommenden Jahr vermeiden?
Keinen, denn aus Fehlern lernen, hilft bei der Gestaltung der Zukunft, die voller Fehler sein wird.

9

Und welchen Fehler werden Sie trotzdem wiederholen?
Zu glauben, dass man aus Fehlern lernen kann.

10

Welches Buch hat Ihnen in diesem Jahr besonders viel Freude gemacht?
Jedes, das seine Leser begeistert hat, besonders aber all die versteckten Bucherfolge, die ohne Marketing, Presse oder besondere Verkaufsanstrengungen zu stillen Bestsellern wurden, weil sie beweisen, dass die Machbarkeit von Erfolgen seine Grenzen hat.

11

Welches wird Ihr wichtigstes Buch im neuen Jahr?
Jedes, von dem Buchhändler mehr wissen wollen, weil sie es ihren Kunden empfehlen werden.

12

Von wem würden Sie auch gern mal die Antworten auf diesen Fragebogen lesen?
Von dem Verleger Marcel Hartges.

13

Und welche Frage, die wir nicht gestellt haben, hätten Sie gern beantwortet?
Gibt es 2013 eine Persönlichkeit der Buchbranche, die gefeiert werden sollte?

14

Hier können Sie die auch beantworten:
Gibt es, wird aber nicht verraten!

Morgen antwortet Manfred Metzner; gestern stellte sich Ralf Biesemeier unseren Fragen [mehr…].

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.