Wie war Ihr Jahr, Jörg Winter?

Jörg Winter

Seit Nikolaustag fragen wir täglich bis zu den Heiligen drei Königen in der Buchbranche herum: “Wie war Ihr Jahr?”. Wenn’s gefällt, gibt es am Jahresende eine Neuauflage! Heute zu Beginn des Neuen Jahres wird der „andere“ Fragebogen von Buchhandelsberater Jörg Winter (Foto), beantwortet, mit richtungsweisenden Gedanken für 2010.

1

Welcher Tag war Ihr schönster in diesem Jahr?
Es waren die drei Tage des Pfingstwochenendes. Perfektes Wetter mit großartigen Freunden auf einer exquisiten Radtour – Lebenslust pur.

2

Worüber haben Sie sich 2009 am meisten geärgert?
Die Ignoranz und Konzeptionslosigkeit, mit denen Schulpolitiker Ihre Ziele durchsetzen, ohne Rücksicht auf den Lernerfolg und die Lebensqualität unserer Kinder.

3

Was war 2009 Ihr schönster Erfolg?
Ordentliche Gewichtsreduzierung durch „Schlank im Schlaf“- Regeln.

4

Und Ihr traurigster Misserfolg war…?
Ich befinde mich in der glücklichen Lage, dass ich darauf keine Antwort weiß.

5

Ihre schönste Buchhandlung/Ihr liebster Verlag in diesem Jahr?
Die Bücherinsel in Dieburg von Claudia und Erich Kleene, die mit ihrem Umzug und einer inspirierenden Raumgestaltung zu einzigartigen Entdeckungen einladen.

6

Von welchem Thema wollen Sie (warum) im neuen Jahr nichts mehr lesen?
Viel wichtiger ist für mich, wie geschrieben wird. Weniger bewerten, sondern sachlich-neutral beschreiben, damit sich der Leser selbst eine Meinung bilden kann und nicht durch Stimmungsbilder entmündigt wird.

7

Und über welches Thema wollen Sie mehr lesen?
Gut recherchierte (!) Reportagen über inhabergeführten Buchhandlungen, die großen Erfolg haben.

8

Welchen Fehler aus diesem Jahr möchten Sie im kommenden Jahr vermeiden?
Zu rasch zu vielen Kunden eine Zusage einer Zusammenarbeit machen (wg. Überlastung!).

9

Und welchen Fehler werden Sie trotzdem wiederholen?
.Zu rasch zu vielen Kunden eine Zusage einer Zusammenarbeit machen (bin halt süchtig nach diesem Job!).

10

Welches Buch hat Ihnen in diesem Jahr besonders viel Freude gemacht?
Cliffhanger aus dem Mare-Verlag. Höchst unterhaltsam, sehr schräger Humor – ganz mein Fall.

11

Welches wird Ihr wichtigstes Buch im neuen Jahr?
Rückblickend sind manche Fragen besser zu beantworten. Und diese gehört dazu.

12

Von wem würden Sie auch gern mal die Antworten auf diesen Fragebogen lesen?
Von allen meinen Kunden im Rahmen unserer Frühjahrstreffen.

13

Und welche Frage, die wir nicht gestellt haben, hätten Sie gern beantwortet?
Was ist Ihrer Meinung nach zu tun, damit aus viel zu vielen skeptischen An-Denkern und Nach-Denkern mutige und lebensbejahende Vor-Denker und Um-Denker werden?

14

Hier können Sie die auch beantworten…
Bei sich selbst anfangen. Weniger von Problemen sprechen, dafür mehr von Chancen und Herausforderungen. Dinge anpacken und Verantwortung übernehmen und weniger diskutieren. Zu eigenen Fehlern stehen und aus ihnen lernen statt aus Furcht vor Fehlern nichts Neues zu wagen.
Zum vorigen Beitrag [mehr…]; morgen antwortet Terzio-Verleger Ralph Möllers.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.