Wie war Ihr Jahr, Hans-Werner Serwe?

Hans-Werner Serwe

Seit Nikolaustag fragen wir täglich bis zu den Heiligen drei Königen in der Buchbranche herum: “Wie war Ihr Jahr?”. Wenn’s gefällt, gibt es am Jahresende eine Neuauflage! Heute wird der “andere” Fragebogen von Hans-Werner Serwe (Foto), Vertriebschef Buch der Edel AG, beantwortet.)

1

Welcher Tag war Ihr schönster in diesem Jahr?
Der Tag an dem klar war, dass mein Sohn sein Abitur geschafft hat.

2

Worüber haben Sie sich 2009 am meisten geärgert?
Über Politiker, die meinen, die Wähler auch weiterhin für dumm verkaufen zu können und anscheinend damit auch Erfolg haben.

3

Was war 2009 Ihr schönster Erfolg?
Der erste große SPIEGEL-Bestseller für Edel mit Sebastian Deislers Zurück ins Leben.

4

Und Ihr traurigster Misserfolg war…?
Dass es uns immer noch nicht gelungen ist, die Buchändler davon zu überzeugen, dass Tonträger in den Buchhandel gehören.

5

Ihre schönste Buchhandlung/Ihr liebster Verlag in diesem Jahr?
Ich freue mich über das stärkste Jahr von Rowohlt seit Bestehen des Verlags. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter machen dort einen tollen Job. Außerdem freue ich mich über jede kleine Buchhandlung, die auch das schwierige Jahr 2009 unbeschadet überstanden hat.

6

Von welchem Thema wollen Sie (warum) im neuen Jahr nichts mehr lesen?
Von angeblichen Steuererleichterungen, die dann mangels Masse doch nicht durchgeführt werden können.

7

Und über welches Thema wollen Sie mehr lesen?
Auch wenn viele das Thema nicht mehr hören können, vom E-Book und zwar Informationen, die den Verlagen, dem Buchhandel und dem Verband den erfolgreichen Umgang mit dem neuen Medium besser vermitteln als das bisher der Fall war.

8

Welchen Fehler aus diesem Jahr möchten Sie im kommenden Jahr vermeiden?
Den Fehler, mir noch einmal ein zu kleines Appartment in Hamburg zu mieten.

9

Und welchen Fehler werden Sie trotzdem wiederholen?
Wahrscheinlich ziehe ich aus diesem zu kleinen Appartment doch nicht aus.

10

Welches Buch hat Ihnen in diesem Jahr besonders viel Freude gemacht?
Das Kochgesetzbuch von Christian Rach, erstens weil wir in diesem Jahr schon wieder so viele verkauft haben und zweitens, weil ich jetzt endlich weiß, wie man wirklich ein Wiener Schnitzel hinkriegt.

11

Welches wird Ihr wichtigstes Buch im neuen Jahr?
Hoffentlich ein neuer Bestseller von Edel, den mir mein Verlagsleiter für spätestens September 2010 versprochen hat.

12

Von wem würden Sie auch gern mal die Antworten auf diesen Fragebogen lesen?
Natürlich von Helmut Schmidt, aber auch von Mark Twain, wenn der noch leben würde.

13

Und welche Frage, die wir nicht gestellt haben, hätten Sie gern beantwortet?
Wie sieht der Buchhandel im Jahre 2020* aus?

14

Hier können Sie die auch beantworten…
Ja, wenn ich das wüßte ….
*(Anmerkung der Red.: Das ist Thema im Januarheft; siehe auch Sonntagsgespräch heute)
Zum vorigen Beitrag [mehr…]; morgen antwortet Marebuch-Verleger Nikolaus Gelpke.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.