Der andere Fragebogen Wie war Ihr Jahr, Dr. Wolfgang Ferchl?

Wolfgang Ferchl wundert sich, “dass bei nicht wenigen Sachbucherfolgen der klassische Sortimentsbuchhandel außen vor bleibt”

Seit dem 6. Dezember 2017 (Nikolaustag) fragen wir wieder bis zum 6. Januar d.J. (Heilige Drei Könige) in der Buchbranche herum: „Wie war Ihr Jahr?“ Heute beantwortet Dr. Wolfgang Ferchl, Publisher at large der Verlage
C. Bertelsmann, DVA, Knaus, Manesse, Siedler
und Penguin Hardcover, unseren “anderen” Fragebogen:

Welcher Tag war Ihr schönster im letzten Jahr?
Als ich mit meiner Frau Mitte November in Petra (Jordanien) auf dem Hohen Opferplatz stand – ohne einen einzigen anderen Touristen.

Worüber haben Sie sich 2017 am meisten geärgert?
Dass Petra Morsbach mit dem „Justizpalast“ nicht wenigstens auf der Longlist zum DBP stand.

Was war 2017 Ihr schönster Erfolg?
Dass Petra Morsbachs Roman sich dann doch durchgesetzt und zwei Literaturpreise, den Wilhelm-Raabe-Preis und den Roswitha-Literaturpreis, gewonnen hat.

Und Ihr traurigster Misserfolg war…?
Dass bei nicht wenigen Sachbucherfolgen der klassische Sortimentsbuchhandel außen vor bleibt.

Ihre schönste Buchhandlung/Ihr liebster Verlag im letzten Jahr?
Buchhandlung: Lehmkuhl – die liebsten Verlage sind naturgemäß die, für die man arbeitet. Aber immer wieder beeindrucken mich Independents wie Matthes&Seitz.

Von welchem Thema wollen Sie (warum) im neuen Jahr nichts mehr lesen?
Ich finde, wir sollten die Themen so nehmen, wie sie kommen. Und: Ignorieren kann ich ja immer noch.

Und über welches Thema wollen Sie mehr lesen?
Mein Eindruck ist, dass es bei keinem Thema an der Quantität fehlt.

Welchen Fehler aus diesem Jahr möchten Sie im kommenden Jahr vermeiden?
Mir am Wochenende zu viel Lektüre von Manuskripten vorzunehmen.

Und welchen Fehler werden Sie trotzdem wiederholen?
Mir am Wochenende zu viel Lektüre von Manuskripten vorzunehmen.

Welches Buch hat Ihnen im letzten Jahr besonders viel Freude gemacht?
Wolfger Pöhlmann „Es geht um die Wurst – eine deutsche Kulturgeschichte“. Man kann in diesem Buch schwelgen und nimmt kein Gramm zu dabei.

Welches wird Ihr wichtigstes Buch im neuen Jahr?
Das Jahr ist lang… Das für mich spannendste politische Buch des Frühjahrs wird Thea Dorns „Deutsch, nicht dumpf – Ein Leitfaden für aufgeklärte Patrioten“.

Von wem würden Sie auch gern mal die Antworten auf diesen Fragebogen lesen?
Von Hildegunst von Mythenmetz

Und welche Frage, die wir nicht gestellt haben, hätten Sie gern beantwortet?
Ich bin fraglos glücklich.

Gestern sprachen wir mit Anke Hardt über ihr Jahr 2017. Morgen beantwortet Wolfgang Franßen unseren “anderen” Fragebogen

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.